PLAYNATION NEWS YouTube

YouTube - Ungespielt mit neuem Kanal, Mediakraft löscht eigene Website

Von Sascha Scheuß - News vom 20.12.2014, 22:53 Uhr
YouTube Screenshot

Es hat sich bereits angebahnt: Der YouTuber Ungespielt/Ungefilmt schließt seine beiden Kanäle und fängt auf dem Kanal "unge" von neu an. Und das alles wegen Mediakraft, die nun ihre Website sowie die eigene Facebook-Seite vom Netz genommen haben.

UPDATE:

Bei Mediakraft will man sich offenbar nicht zum Thema äußern - die Facebook-Seite sowie die offizielle Website des Unternehmens sind seit wenigen Minuten nicht mehr erreichbar. Wir warten einfach mal ab, die Dezember-Revolution steht bevor.

Ursprüngliche News:

Gestern Abend postete der YouTuber Ungespielt/Ungefilmt auf Facebook und Twitter, dass er am heutigen Tag eine Entscheidung treffen wird, die folgenschwere Auswirkungen haben wird. Er sollte Recht behalten, denn in seinem angekündigten Video redet der Minecraft-Spieler über Veränderungen im Laufe seiner Partnerschaft mit Mediakraft. Im Fokus steht die Longboardtour und eine daraus resultierte Aktion von Mediakraft.

Als Konsequenz wird er den Kanal "unge", der seit Mai 2014 existiert, nun sein Hauptkanal sein. Den Namen sicherte er sich damals als Platzhalter - wohl mit der Vorahnung, dass etwas passieren würde. HIER geht es zu seinem neuen Kanal. Das entsprechende Video postete er auf beiden Kanälen - hier noch einmal für euch:

KOMMENTARE

News & Videos zu YouTube

YouTube YouTube - Ex-BioWare-Mitarbeiter freut sich über Tod von Totalbiscuit YouTube YouTube - Totalbiscuit ist tot: John Bain stirbt mit nur 33 Jahren YouTube YouTube - VideoDays 2018 in Berlin und Köln fallen aus YouTube YouTube - YouTube Red wird zu YouTube Premium YouTube YouTube - Das Merkel-Interview in voller Länge anschauen YouTube YouTube - Gangnam Style ist nicht länger das erfolgreichste Video The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging