PLAYNATION NEWS YouTube

YouTube - Schüsse am Firmensitz, Tatverdächtige tot

Von Wladislav Sidorov - News vom 04.04.2018, 00:25 Uhr
YouTube Screenshot

Am YouTube-Firmensitz in Kalifornien sind mehrere Schüsse gefallen. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort, Mitarbeiter wurden evakuiert. Einige Angestellte mussten sich innerhalb des Gebäudes verbarrikadieren. Die vermeintliche Täterin habe sich vor Ort selbst erschossen.

Am Hauptquartier des Video-Dienstes YouTube soll ein weiblicher Schütze mehrere Schüsse abgegeben haben. Die Täterin habe sich vor Ort selbst erschossen, erklärte ein Polizeisprecher. Mitarbeiter des Unternehmens berichten von einer chaotischen Situation, einige Angestellte sollen sich panisch auf die Flucht begeben und anschließend im Gebäude verbarrikadiert haben.

Die Polizei in San Bruno, Kalifornien und Google bestätigten die Waffenschüsse. YouTube-Mitarbeiter Vadim Lavrusik veröffentlichte auf Twitter gegen 22 Uhr deutscher Zeit eine Botschaft, in der er von einem aktiven Schützen sprach. Gegen 22:10 Uhr konnten einige Angestellte evakuiert werden, die genaue Anzahl ist aktuell unklar.

Waffensituation: Bewaffneter Fan bricht bei YouTube-Stars ein, plante Mord

Lavrusik, die Polizei und YouTube wollen zunächst keine genauen Angaben tätigen und verwiesen auf die sich entwickelnde Situation. Todd Sherman, ebenfalls bei YouTube tätig, berichteten von einer regelrechten Panik: Dutzende Angestellte versuchten so schnell wie möglich, sich in Sicherheit zu begeben. Ein Kollege soll gewarnt haben, dass sich eine Person mit Waffe am Gebäude befände.

Nach Amoklauf: Trump fordert strengere Gesetze für Games und Filme

Sherman soll sich umgeschaut und Blutflecken an Wänden und Treppen entdeckt haben. 37 Personen wurden als unmittelbare Betroffene des Vorfalls in einem Krankenhaus betreut. Vier erlitten zuvor Schussverletzungen, zwei seien im kritischen und lebensbedrohlichen Zustand. Mehrere Polizisten seien inzwischen schwer bewaffnet in den YouTube-Firmensitz eingedrungen.

Bei der Täterin handelte es sich um die 39-jährige Nasim A., die in der Vergangenheit selbst auf YouTube tätig war. Sie soll einen der Angestellten persönlich gekannt haben. Das Motiv ist dennoch unklar.

Diese News wird laufend aktualisiert. Wir warten auf weitere Informationen.

Hier klicken, um die News zu aktualisieren

KOMMENTARE

News & Videos zu YouTube

YouTube YouTube - Fire Challenge: 12-Jährige zündet sich an und stirbt dabei beinahe YouTube YouTube - Logan Paul vs. KSI - Wenn YouTuber gegeneinander boxen! YouTube YouTube - Leon Machère erneut verurteilt: 37.500 Euro Geldstrafe verhängt YouTube YouTube - Das neue kostenpflichtige Abomodell ist da YouTube YouTube - Das Merkel-Interview in voller Länge anschauen YouTube YouTube - Gangnam Style ist nicht länger das erfolgreichste Video Fortnite Fortnite - So verlief Mesut Özils erster Livestream Saturn Saturn - Weekend-Deals: 3 x 4K UHD Blu-rays für 50 Euro!
News zu PlayStation 5

LESE JETZTPlayStation 5 - Sony sucht einen Senior Product Manager