PLAYNATION NEWS Xbox One

Xbox One - Mehr Spiele, die wie PS4-Blockbuster sind

Von Wladislav Sidorov - News vom 01.05.2018, 15:23 Uhr
Xbox One Screenshot

Noch immer leidet die Xbox One unter einer Dürre an First-Party-Titeln, doch das soll sich in den kommenden Jahren ändern. Microsoft möchte in Studios investieren, ihnen Zeit geben und damit Titel erschaffen, die es so auch auf der PS4 gibt.

Während Sony und Nintendo in den letzten Monaten mit zahlreichen großen und kleinen Titeln für Aufmerksamkeit sorgten, sieht die Situation bei Microsoft völlig anders aus: Fast fünf Jahre nach Veröffentlichung der Xbox One erscheinen noch immer kaum nennenswerte First-Party-Titel.

Im Anfangsjahr der Konsole landete man mit Ryse: Son of Rome und Sunset Overdrive noch einige Schlagzeilen, doch im Anschluss spielte man (mit Ausnahme von Quantum Break und ReCore) auf Nummer sicher: Ein neues Halo, eine Halo-Sammlung, ein Halo-Ableger, ein neues Gears of War, eine Gears of War-Sammlung und satte vier Forza-Ableger. Kein einziger Titel entwickelte sich in dieser Generation zum „Must-have“, anders als bei der Konkurrenz.

Xbox One Xbox One Konsole empfiehlt plötzlich Nazi-Gruppe

Mehr Investitionen in eigene Marken

Sony landete dank der zuvor erfolgten Investionen in hauseigene und externe Studios schnell mehrere Erfolge, die für Microsoft kaum einzuholen sind. Infamous Second Son, Bloodborne, Until Dawn, Beyond: Two Souls, Uncharted 4, Horizon Zero Dawn, Nioh, God of War...die Liste könnte man ewig fortführen.

Kein Wunder, dass Microsoft Sony nicht nur einholen muss, sondern offensichtlich auch will: Xbox-Chef Phil Spencer strebt zumindest größere Investitionen in neue Marken, Geschichten und Studios an. Ein einfaches „Weiter so“ darf es nicht mehr geben.

Xbox One Xbox One Borderlands 3, Elder Scrolls 6 und Splinter Cell auf der E3 2018?

Große, interessante Welten

Spencer will verstärkt in aufstrebende und hauseigene Studios investieren, Teams vergrößern und ihnen kreativen Freiraum bieten. Ziel sei es, große und gleichzeitig tiefgründige Welten zu erschaffen, die interessante Geschichten und Charaktere bieten. Wichtig sei vor allem, den Entwicklern so viel Zeit wie nur möglich einzuräumen.

Damit reagiert Spencer auf mehrere Fans, die ihn über Twitter erreichten und vor allem auf die Frische und Epik der PS4-Marken anspielen. Angesichts noch bevorstehender Sony-Titel wie Spider-Man, Days Gone, Death Stranding, Ghost of Tsushima und The Last of Us 2 dürften die Wünsche verständlich sein.

Was denkst du? Wird Microsoft das schaffen? Schreib's in die Kommentare!

Xbox One Xbox One Verspricht größte E3-Pressekonferenz aller Zeiten

Xbox One Spiele 2018

KOMMENTARE

News & Videos zu Xbox One

Xbox One Xbox One - Zwei weitere Tomb Raider-Spiele sind aufwärtskompatibel Xbox One Xbox One - Doch keine neue Hardware auf der gamescom 2018 Xbox One Xbox One - Update mit FastStart lässt Spiele schneller starten Xbox One Xbox One - Neues Xbox One-Set für Puppen veröffentlicht Xbox One Xbox One - Wir packen die Xbox One S aus! - Unboxing Xbox One Xbox One - Elite Wireless Controller - E3 2015 Saturn Saturn - Weekend-Deals: 3 x 4K UHD Blu-rays für 50 Euro! Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in der 42. Kalenderwoche für PS4, Xbox One, Switch und PC
News zu Fortnite

LESE JETZTFortnite - So gut ist Mesut Özil in Fortnite