PLAYNATION NEWS World of Warcraft

World of Warcraft - Sinkende Spielerzahlen: Azeroth braucht neue Inhalte

Von Redaktion - News vom 04.08.2011, 14:30 Uhr

Blizzard verliert immer mehr Spieler bei World of Warcraft. Weltweit spielen nur noch etwa 11,1 Millionen Menschen das berühmte MMORPG.

Der Publisher macht die Abonnentenzahl an der Anzahl der Erweiterungen fest. Je aufwändiger die Erweiterung und je schneller deren Release, desto mehr Spieler bleiben erhalten, ja sogar Ehemalige kommen zurück. Allerdings steht Blizzard vor dem Problem, dass die Spieler auch immer erfahrener werden und neue Inhalte umso schneller erschließen können. Deshalb sind nun, nebst Erweiterungen, auch neue Raids und Dungeons geplant. So erhofft man sich, die Zahl der aktiven Spieler zumindest stabil zu halten.

Ein weiterer Aspekt um neue Kunden zu gewinnen ist sicherlich auch die Gratis-Version, bei welcher man bis Level 20 umsonst spielen kann. Doch es existieren noch keine konkreten Zahlen, inwieweit dieses Feature wirklich zahlende Spieler generiert. Die Zahl der neuen Anmeldungen soll aber bereits akut angestiegen sein.

KOMMENTARE

News & Videos zu World of Warcraft

World of Warcraft World of Warcraft - DDoS-Angreifer muss ins Gefängnis World of Warcraft World of Warcraft - Neues Azeroth-Addon jetzt auf Amazon vorbestellen World of Warcraft World of Warcraft - Streamer Patrick „Vanion“ Michalczak überraschend verstorben World of Warcraft World of Warcraft - Special-Arcade-Controller für 80-jährigen Vater gebaut World of Warcraft World of Warcraft - Die gesamte Geschichte vom beliebten MMO World of Warcraft World of Warcraft - Musikvideo zum Online-Rollenspiel mit Tina Guo Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt CS:GO CS:GO - Lootboxen in Belgien und den Niederlanden entfernt worden
News zu The Culling 2

LESE JETZTThe Culling 2 - Das Ende für den Survival-Titel nach nur zwei Tagen