PLAYNATION NEWS World of Warcraft

World of Warcraft - Regierung untersagt Vertrieb in China

Von Redaktion - News vom 03.11.2009, 14:07 Uhr

In China breitet sich die Zensur-Welle erneut aus. Diesmal trifft es das Online-Rollenspiel von Blizzard, World of Warcraft. Somit hat die Zensurbehörde GAPP (General Administration of Press and Publication) den Vertrieb von NetEase untersagt, da man Inhalte an die Spieler bringen würden, die unerwünscht wären. Zudem verläuft der Vetrieb ohne Genehmigung des Staates Chinas. Jetzt stehen eine Millionen WoWler auf der virtuellen Strasse. Die GAPP untersagt jede Anmeldung, die über einen Server in China laufen. Ein großer Schlag für Entwickler Blizzard.

Gestartet ist World of Warcraft am 19. September 2008 und verbuchte über eine Millionen Spieler. Die Zukunft von WoW ist somit ungewiss.

KOMMENTARE

News & Videos zu World of Warcraft

World of Warcraft World of Warcraft - DDoS-Angreifer muss ins Gefängnis World of Warcraft World of Warcraft - Neues Azeroth-Addon jetzt auf Amazon vorbestellen World of Warcraft World of Warcraft - Streamer Patrick „Vanion“ Michalczak überraschend verstorben World of Warcraft World of Warcraft - Special-Arcade-Controller für 80-jährigen Vater gebaut World of Warcraft World of Warcraft - Die gesamte Geschichte vom beliebten MMO World of Warcraft World of Warcraft - Musikvideo zum Online-Rollenspiel mit Tina Guo Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Warner Bros. verbannt sämtliche Mikrotransaktionen Fortnite Fortnite - eSport-Turnier wird aufgrund von massiven Lags abgebrochen
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August