PLAYNATION NEWS World of Warcraft

World of Warcraft - Milliardenumsatz in 2013

Von - News vom 19.07.2014, 10:00 Uhr
World of Warcraft Screenshot

Im neuesten "Digital Games Market"-Bericht von SuperData Research, wirft das Unternehmen einen Blick auf den Abo-basierten MMO-Markt und stellt dabei ohne große Überraschung fest, dass World of Warcraft weiterhin mit Abstand auf Platz 1 der Großverdiener thront, obwohl die Abonnenten-Zahlen beim Branchenprimus auf dem absteigenden Ast sind.

Laut SuperDataResearch hat der (reine) Abonnenten MMO Markt seit 2010 mit schrumpfenden Umsätzen und Spielerzahlen zu kämpfen. Von 30,6 Millionen monatlich aktiven Abonnenten weltweit, sank die Zahl in 2014 auf nur noch 23,4 Millionen. Die weltweiten Umsätze liegen bei 2,9 Milliarden US-$, mit einem durchschnittlichen Umsatz pro Spieler von 170 US-$. Der Neueeinsteiger The Elder Scrolls Online schlägt sich trotz des Negativtrends des Marktes ganz gut, sowohl was Spieler als auch Gesamtumsatz angeht. Der durschnittliche Gewinn pro Spieler ist beim ZeniMax-MMO demnach auf einem positiven Weg, die Abonnenten-Zahl liegt aktuell bei 772,374.

Umsätze durch Ingame-Transaktionen haben dem Negativtrend auf dem Markt jedoch entgegen gewirkt, da viele Schlüsseltitel der Branche ein solches "Microtransaction"-Modell ins Spiel eingefügt haben oder komplett darauf umgestiegen sind. Der Gesamtumsatz für auf Abonnements basierenden MMOs mit zusätzlichen Ingame-Transaktionen ist in den letzten fünf Jahren von 14% auf 27% angestiegen.

Eine Top-10-Liste der Spitzenverdiener ist dem Bericht ebenfalls beigefügt. Demnach liegt Turbines Herr der Ringe Online mit einem weltweiten Umsatz von 104 Millionen US-$ durch Abonnments und Mikrotransaktionen im Spiel auf dem fünften Platz (Marktanteil: 4 %), gefolgt von EVE Online(3%), Aion(3%), Blade and Soul(2%), Lineage 2(2%) und RIFT(1%), das es mit Platz 10 gerade noch in die Top 10 geschafft hat.

Direkt über Herr der Ringe Online hat sich BioWares Star Wars the Old Republic auf dem vierten Platz eingeordnet, mit einem weltweiten Umsatz von 165 Millionen US-$ und einem Marktanteil von 6%. TERA Online hat es mit ganzen 236 Millionen US-$ auf Platz 3 geschafft (Marktanteil 8%). Die Silbermedaille hat sich NCSoft mit Lineage 1 und einem weltweitem Umsatz von 253 Millionen US-$ gesichert (Marktanteil 9%). Wie zuvor erwähnt thront World of Warcraft mit unerreichbaren 1,041 Millionen US-$ Umsatz weiterhin weit über seiner Konkurrenz und erzielt damit auch einen riesigen Marktanteil von 36%.

Trotz des weiterhin sinkenden Trends bei den Spielerzahlen, steigt der durchschnittliche Gewinn pro Spieler bei so gut wie allen Genrevertretern. Der inzwischen gut etablierte Abo-basierte MMO Markt wird sich laut SuperData Research in den nächsten paar Jahren stabilisieren, weil Free-to-Play Alternativen allmählich einen Sättigungszustand erreichen. Wegen des steigenden Umsatzes pro Spieler wird außerdem ein deutlich intensiverer Wettbewerb zwischen westlichen und östlichen Publishern vorhergesagt, was zu "höherwertigem Gameplay und neuen Erzählszenarien" führen werde."

Den gesamten interessanten Bericht von SuperData Research könnt ihr euch hier durchlesen.

KOMMENTARE

News & Videos zu World of Warcraft

World of Warcraft World of Warcraft - Unglaublicher Cinematic ''Old Soldier'' mit Varok Saurfang erschienen! World of Warcraft World of Warcraft - Animated Short ''Warbringers: Sylvanas'' enthüllt, wer Teldrassil niederbrennt World of Warcraft World of Warcraft - Alle Accounts für dieses Wochenende automatisch aktiviert World of Warcraft World of Warcraft - DDoS-Angreifer muss ins Gefängnis World of Warcraft World of Warcraft - Die gesamte Geschichte vom beliebten MMO World of Warcraft World of Warcraft - Musikvideo zum Online-Rollenspiel mit Tina Guo Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse