PLAYNATION NEWS The Witcher 3

The Witcher 3 - Patch 1.12 erscheint noch im Dezember

Von Wladislav Sidorov - News vom 25.11.2015, 16:26 Uhr
The Witcher 3 Screenshot

Entwickler CD Projekt RED will noch im Dezember einen weiteren Patch zu The Witcher 3: Wild Hunt veröffentlichen. Das Update mit der Versionsnummer 1.12 wird sich diesmal vor allem auf Bugfixes konzentrieren, wie Community Manager Marcin Momot bekannt gab.

Zum Ende des vergangenen Oktobers gab es für Spieler von The Witcher 3: Wild Hunt zuletzt ein neues Update, nun ist es anscheinend schon bald wieder soweit. Während man sich in Version 1.11 vor allem auf die einzelnen Bosse der Erweiterung Hearts of Stone konzentrierte, werden verschiedene Bugfixes Patch 1.12 dominieren.

Diese Details enthüllte Marcin Momot, Community Manager beim zuständigen Entwickler CD Projekt RED, über seinen Twitter-Account. Wie er des Weiteren noch hinzufügte, soll das The Witcher 3: Wild Hunt Update 1.12 noch im Dezember erscheinen und das Rollenspiel weiter aufbessern.

Wer The Witcher 3: Wild Hunt gespielt hat, der kann dem Rollenspiel auf der passenden Themenseite eine Bewertung geben. Ihr habt das Spiel noch nicht zocken können? Keine Sorge - momentan kann man das RPG bei GOG 50 Prozent günstiger abstauben!

KOMMENTARE

News & Videos zu The Witcher 3

The Witcher 3 The Witcher 3 - „Enhanced Edition“ überarbeitet Kampfsystem komplett The Witcher 3 The Witcher 3 - Mod macht aus Geralt einen jungen Mann The Witcher 3 The Witcher 3 - Andrzej Sapkowski kündigt neuen Witcher-Roman an - vielleicht mit Geralt The Witcher 3 The Witcher 3 - Patch mit HDR-Unterstützung für PS4 veröffentlicht The Witcher 3 The Witcher 3 - Wenn Geralt auf Chuck Norris trifft The Witcher 3 The Witcher 3 - Erste Szenen des offiziellen Witcher-Musicals Release-Vorschau Release-Vorschau - Diese Games erscheinen in der nächsten Woche! Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Die besten Angebote zum Wochenende
News zu The Elder Scrolls: Legends

LESE JETZTThe Elder Scrolls: Legends - Bethesda übt erstmals Druck auf Sony aus