PLAYNATION NEWS The Witcher 3

The Witcher 3 - Neue Daten und Details durchgesickert

Von Patrik Hasberg - News vom 23.06.2014, 17:57 Uhr
The Witcher 3 Screenshot

Offenbar sind am vergangenen Wochenende geheime Dokumente zu dem Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt an die Öffentlichkeit durchgesickert. Angeblich stammen diese von einem gehackten Google-Drive-Account eines Entwicklers. Teils beinhalten die Dokumente massive Spoiler und sollten mit Vorsicht betrachtet werden.

Nicht nur während der diesjährigen E3 in Los Angeles gab es neue Informationen  rund um das Action-Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt des polnischen Entwicklerstudios CD Projekt Red zu verzeichnen. So sind am vergangenen Wochenende offensichtlich geheime Dokumente an die Öffentlichkeit durchgesickert. Offenbar stammen diese Dokumente aus einem scheinbar gehackten Google-Drive-Account eines Entwicklers und beinhalten zum Teil massive Spoiler.

Unter anderem gehören zu den Informationen wohl alle möglichen Enden des dritten Teils sowie Konzeptzeichnungen von Triss Merigold. Weiterhin berichtet die englischsprachige Webseite dualshockers.com über geplante und noch offene Features hinsichtlich der Next-Gen-Konsolen PlayStation 4 und Xbox One. So wird es für Microsofts Konsole anscheinend Unterstützung für einige Kinect-Sprachbefehle sowie die SmartGlass-App geben. Bei Sony PlayStation 4 wird laut den Dokumenten die Lichtleiste des Dualshock-4-Controllers unterstützt. Bei weiteren Features ist man sich hingegen wohl noch nicht sicher, ob es eine Implementation geben wird.

Ebenfalls interessant ist die Tatsache, dass The Witcher 3: Wild Hunt laut den Dokumenten im Februar diesen Jahres bereits als Alpha-Version spielbar gewesen sein soll.

Die aber wohl spannendste und interessanteste Information aus den geleakten Dokumenten betrifft die Spielwelt. In der vergangenen Zeit wurde bereits viel darüber spekuliert, wie groß die Spielwelt von Wild Hunt tatsächlich sein wird. In Relation stand zumeist Bethesdas Skyrim, welches über eine Gesamtgröße von rund 41 Quadratkilometern verfügt. Neben Konzeptzeichnungen enthalten die besagten Dokumente zudem einiges an Bildmaterial - ebenfalls mit zahlreichen Spoilern. Auf einem relativ spoilerfreien Bild ist eine Insel mit dem Namen Ard Skelling abgebildet. Alleine diese Insel im Skellige Archipel soll etwa 64 Quadratkilometer groß sein und neben anderen Gebieten wie Novingrad und No Man's Land eine der Hauptschauplätze darstellen.

Für Spieler, die auf Fakten stehen, könnten die folgenden Infos relativ interessant sein. Insgesamt wird es in The Witcher 3 wohl 64 unterschiedliche Monster, 174 Musikstücke und 33 Bücher geben. Klar, dass sich bis zum Release am 24. Februar 2015 noch einiges an diesen Zahlen ändern kann. Trotzdem beweisen diese Dokumente, an was für einem riesigen Projekt die Entwickler momentan werkeln. Ob sich ein Skyrim Sorgen um den Rollenspiel-Thron machen muss?

KOMMENTARE

News & Videos zu The Witcher 3

The Witcher 3 The Witcher 3 - „Enhanced Edition“ überarbeitet Kampfsystem komplett The Witcher 3 The Witcher 3 - Mod macht aus Geralt einen jungen Mann The Witcher 3 The Witcher 3 - Andrzej Sapkowski kündigt neuen Witcher-Roman an - vielleicht mit Geralt The Witcher 3 The Witcher 3 - Patch mit HDR-Unterstützung für PS4 veröffentlicht The Witcher 3 The Witcher 3 - Wenn Geralt auf Chuck Norris trifft The Witcher 3 The Witcher 3 - Erste Szenen des offiziellen Witcher-Musicals PS4 Pro PS4 Pro - 500 Million Limited Edition kann ab sofort vorbestellt werden Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Vorgestellt: Das ist die englische Verteidigerin ''Clash'' mit Schild
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Schnäppchen in dieser Woche!