PLAYNATION NEWS The Witcher 3

The Witcher 3 - Erweiterte Speedtree-Technologie sorgt für realistischere Landschaften

Von Patrik Hasberg - News vom 16.10.2013, 17:51 Uhr
The Witcher 3 Screenshot

Wie bereits bei den beiden Vorgängern wird auch der dritte Teil des Action-Rollenspiels The Witcher 3: Wild Hunt auf die altbewährte Speedtree-Technologie des Entwicklers IDV setzen. Dadurch ist es möglich auch große Areale mit Vegetation zu füllen und zudem eine natürlich wirkende Umwelt zu erschaffen.

Das Herzstück eines Rollenspiels wie CD Projekt Reds The Witcher 3: Wild Hunt besteht aus einer glaubhaften Darstellung der Vegetation. Wer sich bereits im Vorfeld ein wenig mit dem Megaprojekt des polnischen Entwicklers beschäftigt hat, wird merken in welch riesige Welt der Spieler Anfang 2014 geschickt wird. Da stellt sich natürlich die Frage, wie man all diesen Platz innerhalb möglichst kurzer Zeit mit Vegetation füllen kann.

Wie CD Projekt Red heute bekanntgab, wird man auch für den letzten Teil der The Witcher-Trilogie auf die Speedtree-Technologie des Entwicklers IDV setzen, die bereits in den beiden Vorgängern zum Einsatz kam. Um auch den gestiegenen Anforderungen in Sachen Grafik gerecht zu werden und die Möglichkeiten der Next-Gen-Konsolen nutzen zu können, wurden neue Werkzeuge und Funktionen integriert. So soll es möglich sein natürlich wirkende Umgebungen zu schaffen, um es dem Spieler noch einfacher zu machen in die Spielwelt von Wild Hunt abzutauchen.

"Wir haben wirklich beeindruckende Ökosysteme in The Witcher 3 erschaffen. Vegetation und Bäume im Spiel sind ein wichtiger Teil des Gesamterlebnisses. Ohne die Speedtree-Bibliothek, Werkzeuge und das Software Development Kit, wäre es nicht möglich gewesen, dieses Level an Details und Interaktion mit aufwändigen Waldgebieten zu erzeugen", so der Art Producer Michal Stec. Angesichts der riesigen Spielwelt in The Witcher 3: Wild Hunt, sei die Speedtree-Technologie eine enorme Erleichterung gewesen.

Groß war die Freude auch bei IDV, dessen Präsident Michael Sechrest sich innerhalb einer Pressemitteilung überaus stolz zeigte, dass man bei CD Projekt wiederholt auf altbewährte Technik setze.

"Unsere zeitige Mitwirkung an den Next-Gen-Plattformen erlaubt es uns dem Entwickler-Team von CD Projekt Red die richtigen Werkzeugen zur richtigen Zeit zu liefern. Wir freuen uns auf die Veröffentlichung von The Witcher 3, um die erweiterten Möglichkeiten von Speedtree zu zeigen, besonders auf den neuen Konsolen."

The Witcher 3: Wild Hunt soll im Frühjahr 2014 für PC sowie PlayStation 4 und Xbox One erscheinen und die Trilogie rund um den Hexer Geralt von Riva gebührend abschließend.

Natürlich wirkende Landschaften durch die altbewährte Speedtree-Technologie. The Witcher 3: Wild Hunt soll den Spieler durch natürlich wirkende Umgebungen in die riesige Spielwelt ziehen.

KOMMENTARE

News & Videos zu The Witcher 3

The Witcher 3 The Witcher 3 - „Enhanced Edition“ überarbeitet Kampfsystem komplett The Witcher 3 The Witcher 3 - Mod macht aus Geralt einen jungen Mann The Witcher 3 The Witcher 3 - Andrzej Sapkowski kündigt neuen Witcher-Roman an - vielleicht mit Geralt The Witcher 3 The Witcher 3 - Patch mit HDR-Unterstützung für PS4 veröffentlicht The Witcher 3 The Witcher 3 - Wenn Geralt auf Chuck Norris trifft The Witcher 3 The Witcher 3 - Erste Szenen des offiziellen Witcher-Musicals Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Warner Bros. verbannt sämtliche Mikrotransaktionen Fortnite Fortnite - eSport-Turnier wird aufgrund von massiven Lags abgebrochen
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August