PLAYNATION NEWS WildStar

WildStar - Das verbesserte World of Warcraft?

Von Pierre Magel - News vom 19.05.2014, 18:15 Uhr
WildStar Screenshot

Als 2005 WoW erschien, wollte man sich nicht lange auf dem Erfolg ausruhen. Ein Teil der Entwickler brannte für den Gedanken, ein besseres WoW zu kreieren. Die anderen verfolgten ein völlig neuartiges Konzept. Das Sci-Fi-MMORPG WildStar war geboren.

Executive Producer Jeremy Gaffney vom WildStar-Entwickler Carbine Studios spricht in einem Interview über die Anfänge von WildStar. Nach der Fertigstellung von World of Warcraft suchten die Entwickler bereits schnell nach neuen Herausforderungen. Das eine Team war sich über die Stärken und Schwächen von WoW bewusst und wollte das Spiel optimieren. Die andere Idee war es, sich möglichst weit vom ursprünglichen Produkt zu entfernen, um etwas völlig Neues zu gestalten. Aus Teilen dieser ehemaligen Mitarbeiter setzt sich das heutige Team der Carbine Studios zusammen.

Laut Gaffney vereint WildStar beide Ansätze. WildStar ist eine Kombination aus neuen Elementen wie den 40-gegen-40-Kriegsgebieten, dem Pfad-System oder den manigfaltigen Optionen beim Housing und den Kernelementen aus World of Warcraft, welche um sinnvolle Neuerungen und Anpassungen ergänzt werden. Es bleibt abzuwarten, wie das Team den Spagat zwischen Alt und Neu meistern wird und, ob sich daraus ein gelungenes Konzept bildet.

WildStar das bessere Wow?

KOMMENTARE

News & Videos zu WildStar

WildStar WildStar - Neue Klassen-Rassen-Kombinationen in den Startlöchern WildStar WildStar - Update "Die Kammer des Archonten" bringt neue Funktionen WildStar WildStar - Auf nach Arkterra: AddOn-Highlights und Test-Server-Release WildStar WildStar - Große Updates mit viel Content finden ihren Weg ins Spiel WildStar WildStar - Protospiele-Initiative WildStar WildStar - Gameplay-Trailer zum PvP-Update: 'Sabotage' Valve Valve - Ehemaliger Mitarbeiter wettert über Ex-Unternehmen gamescom gamescom - Valve wird auf der Messe vertreten sein
News zu God of War

LESE JETZTGod of War - Spieler sind letztem Rätsel auf der Spur