PLAYNATION NEWS WildStar

WildStar - „Account abgelaufen“ Problem und Kampf gegen Botter

Von Christian Liebert - News vom 03.07.2014, 13:58 Uhr
WildStar Screenshot

Wie Community-Manager Bronn im offiziellen Forum mitteilt, konnte im Kampf gegen Botter und Gold-Verkäufer wieder ein Erfolg erzielt werden. Die Methoden zur Bekämpfung der Spielverderber werden weiterhin verbessert. Leider tut sich ein weiteres Problem auf, an dem bereits gearbeitet wird: Einige Accounts gelten plötzlich als „abgelaufen“ obwohl sie noch bezahlt sind.

*Update*

Bronn hat sich zum Problem mit den abgelaufenen Accounts nun im Forum geäußert:

"Hallo zusammen,

unser Zahlungsanbieter kann leider nur eine begrenzte Anzahl an Transaktionen pro Stunde verarbeiten. Aus diesem Grund wird nicht bei jedem, der ein Abo eingerichtet hat, heute auch eine Abbuchung durchgeführt. Dies hatte zur Folge, dass Accounts teilweise als inaktiv gekennzeichnet wurden, obwohl sie ein aktives Abonnement eingerichtet hatten.

Wir dachten eigentlich, dass wir diese Verzögerung umgehen können, jedoch hat – wie es manchmal leider ist – dies nicht wie gewünscht funktioniert. Wir haben dies nun temporär korrigiert, sodass die betroffenen Abonennten wieder ins Spiel gelangen können. Dieser Workaround ist zwar etwas improvisiert, aber für uns ist es wichtig, dass Leute, die bezahlen und weiterspielen wollen, dies auch können!

Im Laufe des Tages werden unsere Teams weiterhin an diesem Problem arbeiten, aber die gute Nachricht ist: Wenn ihr spielen wollt, werdet ihr heute auch spielen können, denn dieser Fehler sollte nun vorerst nicht mehr auftreten!"

*Originalmeldung*

Es ist eine turbulente Zeit für Entwickler Carbine Studios. WildStar ist vor knapp einem Monat auf dem Markt aufgeschlagen und nun muss sich beweisen, ob das MMO seine Fans begeistern und vor allem, ob die Macher ihrer Aufgabe auch im Live-Betrieb gewachsen sind. Bisher lässt sich eines schon mal sagen: Die Kommunikation funktioniert offen und schnell. So erfuhren wir heute via Twitter, dass die Entwickler derzeit an einem Problem arbeiten, bei dem Spielern der Zugang zum MMORPG verwehrt wird, weil ihre Spielzeit angeblich abgelaufen sei - obwohl sie eigentlich noch bezahlt ist. Carbine prüft hier gerade, ob dem wirklich so ist. Sollte das Problem bei euch auftreten, wendet euch unbedingt an den Support.

Weiter klärt der deutsche Community-Manager Bronn darüber auf, dass jüngst innerhalb von nur drei Tagen 7300 Accounts dank der Hinweise von Spielern und internen Erkennungsmethoden gebannt bzw. ausgesetzt wurden. Dabei handelt es sich um Botter und Gold-Seller. Beides verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von WildStar. Bronn schreibt auch, dass Spieler bald mehr Möglichkeiten erhalten, auffälliges Verhalten direkt auf der Webseite zu melden. Außerdem wird an den internen Tools zur Erkennung weiter verfeinert. Leider muss er aber auch zugeben, dass viele betroffene Accounts „gehackt“ wurden. Fast 50 bis 70 Prozent sind ihren eigentlichen Besitzern entwendet und dann für diese Zwecke missbraucht worden. Dies tritt vermehrt auf, wenn Spieler Passwörter und Account-Namen verwenden, die sie auch auf anderen Plattformen benutzen. Solltet ihr betroffen sein, wendet euch an den Support, damit ihr euren Account wohlbehalten zurückbekommt.

Um den Verlust eures Accounts an einen Dritten zu verhindern, empfiehlt Bronn die Verwendung der Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren. Außerdem eine einzigartige Kombination aus Benutzernamen und Passwort zu benutzen. Keylogging – also Programme, die eure Tasteneingaben mitschreiben – wurde im Zusammenhang mit WildStar zum Glück noch nicht festgestellt.

KOMMENTARE

News & Videos zu WildStar

WildStar WildStar - Neue Klassen-Rassen-Kombinationen in den Startlöchern WildStar WildStar - Update "Die Kammer des Archonten" bringt neue Funktionen WildStar WildStar - Auf nach Arkterra: AddOn-Highlights und Test-Server-Release WildStar WildStar - Große Updates mit viel Content finden ihren Weg ins Spiel WildStar WildStar - Protospiele-Initiative WildStar WildStar - Gameplay-Trailer zum PvP-Update: 'Sabotage' Netflix Netflix - Viele Filme und Serien für September 2018 enthüllt! Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: PS4 Pro - 500 Million Limited Edition
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Die Feuerwand im Battle-Royale-Modus