PLAYNATION NEWS WhatsApp

WhatsApp - WhatsApp Plus, Reborn und Co - Nutzer werden mit Telefonnummer komplett gesperrt

Von Wladislav Sidorov - News vom 08.03.2015, 23:11 Uhr
WhatsApp Screenshot

Wer den Hauptclient von WhatsApp nicht mag, aber den Service des Instant Messengers mit Hilfe von Drittanbietern trotzdem nutzen will, der sollte darauf zukünftig verzichten. Mehreren Berichten zufolge werden Nutzer solcher Dienste ab sofort mitsamt ihrer Telefonnummer komplett gesperrt.

Manch einem gefallen weder das Design noch der Funktionsumfang von WhatsApp, dem derzeit wohl beliebtesten Instant Messenger für Android, iOS, PC und andere Betriebssysteme. Bislang griff man deshalb stets zu Drittanbieter-Clients wie WhatsApp Plus oder WhatsApp Reborn.

Ende Januar begann WhatsApp jedoch, gegen entsprechende Dienste vorzugehen. Nutzer von WhatsApp Plus wurden beispielsweise für 24 Stunden vorübergehend gesperrt und aufgefordert, auf den offiziellen Client zu wechseln.

Nun greift Facebook, das Mutterunternehmen von WhatsApp, knallhart durch: Wer den Client eines Drittanbieters nutzt, wird ab sofort rigoros gesperrt. Dies berichtet auf Google+ beispielsweise der Entwickler OsmDroid, der die Alternative Reborn erschuf und nun haufenweise Beschwerden von Nutzern meldet.

Demnach wird betroffenen Nutzern, deren Accounts komplett gesperrt wurden, folgendes angezeigt: "Ihre Telefonnummer ist nicht mehr für den Service zugelassen".

Jedem Nutzer ist geraten, auf den offiziellen Client umzusteigen. Oder ihr ladet euch eine der zahlreichen WhatsApp-Alternativen herunter.

KOMMENTARE

News & Videos zu WhatsApp

WhatsApp WhatsApp - UWP-App für Windows 10 womöglich in Planung WhatsApp WhatsApp - Mindestalter wird auf 16 Jahre angehoben WhatsApp WhatsApp - Komplett neue Zusatz-App vorgestellt WhatsApp WhatsApp - Silvester-Störung am Server, Nachrichten senden geht nicht Red Dead Redemption 2 Red Dead Redemption 2 - Wie der Open-World-Titel die Leistung der PS4 Pro nutzt Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im September