PLAYNATION NEWS Weekly

Weekly - Neue Infos zu Uncharted 4, beeindruckender DayZ-Fanfilm und vieles mehr

Von Dustin Hasberg - News vom 11.01.2015, 13:25 Uhr
Weekly Screenshot

Die erste vollständige Woche des neuen Jahres neigt sich dem Ende zu und obwohl der Januar erfahrungsgemäß nur wenige interessante Neuigkeiten hervorbringt, haben wir die Highlights der vergangenen Woche wie gewohnt für euch zusammengefasst.

Uncharted 4: A Thief's End dürfte einer der interessantesten Titel des Jahres werden, immerhin hat sich Entwickler Naughty Dog mit den drei Vorgängern sowie mit The Last of Us einen sehr guten Namen gemacht. Nun hat das englischsprachige Gaming-Magazin Gameinformer zahlreiche weitere Details zu dem Action-Adventure veröffentlicht und wird dem Spiel auch die Februar-Ausgabe widmen. Der vierte Ableger von Uncharted spielt rund drei Jahre nach dem Vorgänger und Protagonist Nathan trifft auf seinen totgeglaubten Bruder Sam. Er fühlt sich ihm gegenüber verpflichtet, weshalb er Sam auf einer Schatzsuche folgt.

Zahlreiche The Witcher-Fans haben vergangene Woche einen Schreck bekommen, immerhin hat Entwickler CD Projekt Red die recht hohen Systemanforderungen von The Witcher 3: Wild Hunt verraten. Dabei solltet ihr für die PC-Version mindestens über einen Intel Core i5-2500K 3,3 GHz, AMD Phenom II X4 940 bzw. über einen vergleichbaren Prozessor verfügen. Als Grafikkarte wird mindestens eine Nvidia GeForce GTX 660 oder eine AMD Radeon HD 7870 angegeben. Eure Festplatte wird mit etwa 40 GB belastet, während acht GB Arbeitsspeicher empfohlen werden.

Immer wieder tauchen beeindruckende Kurzfilme zu dem Survival-Titel DayZ auf. Auch in der vergangenen Woche ist ein solches Video veröffentlicht worden, dass von der Hobbyfilmgruppe Eternum Pictures produziert worden ist. In einem Satz beschreiben die Macher DayZ sehr passend: "DayZ ist ein Spiel, in dem das Schicksal der Spieler nie vorherbestimmt ist. Stets lauert der Tot."

Der Start des Action-Adventures Assassin's Creed: Unity verlief alles andere als unproblematisch. Zum Release meldeten Spieler zahlreiche Fehler und Performance-Probleme, die den Titel teilweise unspielbar machten. Trotzdem war das Spiel aus dem Hause Ubisoft überaus erfolgreich, wie www.vgchartz.com nun berichtet. Demnach wurden in den ersten fünf Wochen nach Release rund 4 Millionen Einheiten für PC, PlayStation 4 und Xbox One verkauft. Dabei entfallen rund 2,1 Millionen Exemplare auf die PlayStation 4, während 1,64 Millionen Spieler die Xbox One-Fassung gewählt haben. Rund 290.000 Versionen wurden von PC-Spielern erworben.

Die Highlights der vergangenen Woche auf PlayNation.de!

KOMMENTARE

News & Videos zu Weekly

Weekly Weekly - Das waren die Top-News der vergangenen Woche Weekly Weekly - Das waren die Top-News der vergangenen Woche Weekly Weekly - Battlefield 1 mit Hardcore-Modus, Collector's Edition zu Resident Evil 7 und mehr Weekly Weekly - Silence-Demo, neue Videos zu Resident Evil 7 und mehr Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - gamescom-Präsentation wohl nur hinter verschlossenen Türen GTA 5 GTA 5 - Nachtclubs - Trailer, Release-Termin und weitere Infos bekannt
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Das sind die besten Schnäppchen in dieser Woche!