PLAYNATION NEWS Watch Dogs

Watch Dogs - Wofür nutzte Ubisoft die zusätzliche Entwicklungszeit? - Der Entwickler gab Antworten

Von - News vom 10.04.2014, 15:11 Uhr
Watch Dogs Screenshot

Noch exakt 47 Tage bis zum Release des angehenden Open World-Blockbuster Watch_Dogs. Eigentlich hätten wir ja schon knapp fünf Monate hinter uns, hätte es mit dem eigentlichen Veröffentlichungsdatum im November geklappt. Doch die Verschiebung war laut Ubisoft dringend erforderlich und sie konnte sehr sinnvoll genutzt werden.

Wäre bei der eigentlichen Veröffentlichung im November alles nach Plan gelaufen, würden wir jetzt schon so einige Abenteuer im virtuellen Chicago von Watch_Dogs hinter uns haben. Mittlerweile dürfte wohl jedem bekannt sein, dass der Release auf den 27. Mai 2014 verschoben wurde. Die Gründe für die Verschiebung nannte bereits Ubisofts Producer Dominic Guay. Doch wie nutzte man jetzt die dazu gewonnene Zeit? Konnte man die Probleme beseitigen? Creative Director Jonathan Morin verriet dies nun in einem Interview mit dem Online-Magazin Edge.

Erst einmal erklärte er, dass man keine wirklich großen Dinge mehr hinzugefügt hat, sondern legte man das Hauptaugenmerk auf die kleineren Details im Spiel. Mehrmals schaute man sich einzelne Abschnitte von Watch_Dogs an und verbesserte die einzelnen Sachen so, damit diese besser ineinandergreifen und mehr Sinn in der Spielwelt ergeben. Dabei sind natürlich auch einige Fehler aufgefallen, die man somit beseitigen konnte. Laut Morin könnte schon ein einziger Fehler das ganze Erlebnis zerstören, aber so ein komplexes Spiel wie Watch_Dogs bietet natürlich auch eine Menge Platz für Fehler.

All die Fehler habe man versucht so weit wie nur möglich aus dem Spiel zu entfernen, um das Gameplay von Watch_Dogs zu perfektionieren. Natürlich gab es während der zusätzlichen Zeit auch manche Dinge, denen man noch einen Feinschliff verpasst hat, aber wirklich große Veränderungen oder Neuerungen haben in den letzten fünf Monaten nicht mehr stattgefunden. Watch_Dogs wird eine unglaubliche Anzahl an Animationen, Sprachausgaben und Interaktionsmöglichkeiten bieten. Deswegen ist man bei Ubisoft für die zusätzliche Entwicklungszeit besonders dankbar.

Watch_Dogs wird für die Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3, PlayStation 4 und den PC erscheinen. Zu einem späteren Zeitpunkt dieses Jahres folgt noch eine Wii U-Version.

In einem Interview mit der Edge verriet Ubisofts Creative Director Jonathan Morin, wofür man die zusätzliche Entwicklungszeit, dank der Verschiebung des Releases, genutzt hat.

KOMMENTARE

News & Videos zu Watch Dogs

Watch Dogs Watch Dogs - Gratis Uplay-Key für PC-Version Watch Dogs Watch Dogs - Ubisoft gibt indirekt zu, dass Konsolen zum Grafik-Downgrade führten Watch Dogs Watch Dogs - Man muss bei möglichen Nachfolger kreative Risiken in Kauf nehmen Watch Dogs Watch Dogs - Open-World-Titel ist laut Ubisoft "nicht perfekt" Watch Dogs Watch Dogs - Trailer zum neuen Bad Blood-DLC Watch Dogs Watch Dogs - Grand Theft Watch Dogs (Watch Dogs Trailer remake on GTA) Amazon Amazon - Online-Händler verkauft illegale Kopien von Spielen Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - Weshalb CD Projekt RED die Rechte erhalten hat
News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Wann wird Rockstar Games die Nachtclubs veröffentlichen?