PLAYNATION NEWS Warhammer Online

Warhammer Online - Das MMO schließt im Dezember

Von Thomas Wallus - News vom 19.09.2013, 10:21 Uhr
Warhammer Online Screenshot

Am 18. Dezember 2013 wird Warhammer Online, dessen Release einst mit Sehnsucht erwartet wurde, sich von seiner Community verabschieden.

Nicht viele Fantasy-Marken genießen einen derart hohen Bekanntheitsgrad wie Warhammer. Leider war die Geschichte der Marke im Bereich der Videospiele zuletzt nicht immer von Erfolg geprägt. So gelang der MOBA Wrath of Heroes nie der Sprung aus der Beta, während Dark Millennium Online sich nach Monaten der Entwicklungszeit doch entschied, kein MMO sein zu wollen. Einzig Warhammer Online hielt die Fahne der Marke oben. Nun wird sich aber auch diese Bastion der Online-Rollenspiele verflüchtigen. 2008 noch lieferte sich das MMORPG einen erbitterten Kampf mit Age of Conan, denn beide Titel wollten sich die Bezeichnung als Highlight des Jahres sichern. Von Kritik wurden sowohl Warhammer als auch Age of Conan aber nicht verschont. Während das Barbaren-MMO immerhin den Sprung zum Free-2-Play-Modell wagte, steht für das andere Fantasy-Universum das Aus vor der Tür.

Am 18. Dezember 2013 gehen die Lichter aus, wie die offizielle Webseite bestätigt. In diesem Zuge werde man keine Account-Optionen mit einer Laufzeit von drei Monaten mehr anbieten. Bei der Frage nach dem 'Warum?' zeigen sich die Verantwortlichen recht offen gegenüber den Kunden. Im Statement heißt es:

"Games Workshop hat eine Marke der Spitzenklasse geschaffen. Uns war es eine Ehre, nahezu ein Jahrzehnt in ihrem Universum spielen zu dürfen, von denen sich das Spiel fünf Jahre im Live-Betrieb befand. Wie alle Dinge fand aber auch unser Vertrag sein Ende. Games Workshop und Mythic haben sich darauf verständig, getrennte Wege zu gehen, ganz gleich wie schwer es uns fällt, das Spiel gehen zu lassen. Mit Games Workshop zu arbeiten erfüllte uns mit Stolz - und obwohl wir uns trennen, bleibt unsere Verbindung stark."

In seinem Beitrag an die Community findet der Produzent des Online-Rollenspiels viele Worte an die Community von Warhammer Online. Die Aussagen werfen einen Blick auf die Vergangenheit und zeigen, dass nicht immer alles nach Plan lief. Ganze Features wurden entwickelt und später doch nicht veröffentlicht. Beispiele sind eine Smartphone-Applikation, eine Free-2-Play-Version für den asiatischen Markt oder die Blood-Hunt-Erweiterung. Von Fehlern blieb man also nicht verschont. Doch der Produzent ist sich sicher: 

"Auch wenn ihr die Veränderungen einmal nicht mochtet, auch wenn ihr geglaubt habt, dass uns Fehler unterliefen: Die Community hat das Spiel ermöglicht."

In diesem Sinne verabschieden wir uns von einem Spiel, das einst hohe Wellen schlug und mit Features wie dem RvR ganze Welten beeinflussen konnte. Mit Warhammer 40.000: Eternal Crusade ist immerhin bereits MMO-Nachschub auf dem Weg.

Das MMO Warhammer Online schließt im Dezember.

KOMMENTARE

News & Videos zu Warhammer Online

Warhammer Online Warhammer Online - Ab sofort kostenlos für alte Account-Besitzer Warhammer Online Warhammer Online - Das MMO schließt im Dezember Warhammer Online Warhammer Online - Chef-Entwickler räumt das Feld Warhammer Online Warhammer Online - Entwickler kündigt Ingame-Feier an Warhammer Online Warhammer Online - Gamesday UK 2010 Video Podcast Warhammer Online Warhammer Online - Video Podcast zum kommenden Live Event: Daemon Moon Rising Amazon Amazon - Online-Händler verkauft illegale Kopien von Spielen Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - Weshalb CD Projekt RED die Rechte erhalten hat
News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Wann wird Rockstar Games die Nachtclubs veröffentlichen?