PLAYNATION NEWS Warface

Warface - Crytek stürzt die NDA

Von Thomas Wallus - News vom 05.03.2013, 12:03 Uhr

Über Twitter verkündeten Crytek und Trion Worlds am gestrigen Abend, dass die Non-disclosure agreement zum Free-2-Play-Shooter Warface fallen gelassen wurde.

Die Teilnahme an einem Closed-Beta-Test kann Himmel und Hölle sein, denn will man seinen Ärger über einen schlechten Eindruck endlich raus lassen, so ist man ebenso zur Verschwiegenheit verpflichtet wie beim Teilen positiver Meinungen. Auch die Closed Beta von Warface lag die letzten Wochen unter dem Deckmantel eines solchen Vertrags zwischen den Anbietern und Spielern. Nun aber ist die sogenannte NDA Geschichte. Der Öffentlichkeit teilten die Verantwortlichen dies gestern beispielsweise über das soziale Netzwerk Twitter mit.

Crytek stürzt die NDA zu Warface.

Fortan dürfen die Teilnehmer der Beta frei über das dortige Geschehen berichten. Trion Worlds und Crytek bestätigten ebenfalls, dass es den Community-Mitgliedern freisteht, Bild- und Videomaterial zu Warface auf den gängigen Plattformen zu veröffentlichen. Dadurch können sich auch Außenstehende einen eigenen und unverfälschten Eindruck des Spielgeschehens verschaffen und werden dadurch möglicherweise in ihrer Vorfreude auf Warface bestärkt.

KOMMENTARE

News & Videos zu Warface

Warface Warface - MMO feiert dritten Geburtstag ganz groß - 37. Update wird veröffentlicht Warface Warface - Spezialeinsatz 'Anubis' bringt Pyramiden und Cyborgs Warface Warface - Auf nach Afrika (Nicht nur im neuen hitzigen Gameplay-Trailer) Warface Warface - Teil 2 der Sibirien-Missionen führt in einen Hinterhalt Warface Warface - Trailer zum Tower Raid Warface Warface - Deutscher Launch Trailer The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends - Ohne Crossplay, ohne uns! Bethesda übt erstmals Druck auf Sony aus Release-Vorschau Release-Vorschau - Diese Games erscheinen in der nächsten Woche!
News zu Rainbow Six: Siege

LESE JETZTRainbow Six: Siege - Verteidigerin Clash erhält ein Elektro-Einsatzschild