PLAYNATION NEWS Steam

Steam - Valve geht gegen 'Gambling' vor

Von Andre Holt - News vom 11.07.2016, 23:08 Uhr
Steam Screenshot

Das Wetten mit verschiedensten Items aus dem Steam-Repertoire ist in aller Munde und so beliebt wie noch nie. Valve äußert sich jetzt offiziell zu Wort und wird die Betreiber der Seiten benachrichtigen, dass sie im Falle weiterer Vergehen strafrechtliche Verfolgungen einleiten werden.

Zuletzt gab es goldene Zeiten für Betreiber von sogenannten 'Gambling-Seiten'. Bei diesen kann man beispielsweise seltene Waffen aus dem Spiel Counter-Strike: Global Offensive einsetzen und weitere Items gewinnen oder eben verlieren. Zuletzt sorgten einige YouTuber für Ärger, da sie Werbung für ihre eigene Gambling-Seite machten - ohne dies klarzustellen.

Seit diesem Fall gab es immer wieder Gerüchte, dass die Firma Valve, die hinter der Onlineplattform Steam steckt, selbst in solche Seiten involviert sei. Diesen Behauptungen erteilt Valve jetzt eine klare Absage, denn sie teilen mit, dass die Nutzung der API in diesem Sinne nicht erlaubt ist.

Valve plant nun die Betreiber der Seiten zu informieren, dass sie die Nutzung nicht weiter tolerieren werden. Bei jeglicher Fortführung der Seiten behält Valve sich vor, dass dem Vergehen strafrechtlich nachgegangen wird.

Dem Wetten mit Steam-Gegenständen wird jetzt von offizieller Seite also ein Riegel vorgeschoben. Wie seht ihr das? Eine logische Konsequenz oder ein großer Schaden, der auch Valve selbst treffen wird?

KOMMENTARE

News & Videos zu Steam

Steam Steam - Wird Steam zum Schrottplatz für Spiele? Steam Steam - Spieler verlieren Items im Wert mehrerer Millionen Euro Steam Steam - Summer Sale 2018 startet heute, hier sind alle Infos! Steam Steam - So viel Geld habt ihr für Spiele ausgegeben Steam Steam - Das große Qualitätsproblem Steam Steam - So verläuft die Produktion des Steam Controllers The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging