PLAYNATION NEWS Starbound

Starbound - Der "hoffentlich" letzte Wipe steht an

Von Christian Liebert - News vom 15.01.2014, 14:08 Uhr
Starbound Screenshot

Chucklefish kündigte gestern den nächsten Patch für ihr kreatives Indiespiel Starbound an und beteuerten, dass dies wohl der letzte Wipe sei, den die Spieler miterleben müssten. Das lässt doch hoffen!

Die Spieler von Starbound haben derzeit noch ein geringfügiges Problem. Zwar freut man sich über neue Patches für das Spiel, doch leider zogen die bisher immer wieder Wipes mit sich. Darunter versteht man, dass alle Speicherstände gelöscht werden, damit es keine Komplikationen mit den Verbesserungen gibt. Dieser Umstand soll nun aber eingedämmt werden, denn das kommende Update – was leider wieder alle Spielstände löschen wird – bringt eine Verbesserung mit ins Game, die dies in Zukunft verhindert. Es steht also der „hoffentlich“ letzte Wipe in der Geschichte von Starbound an.

Der Patch selbst wurde bereits gestern angekündigt und wird im Laufe der kommenden Tage veröffentlicht. Neben vielen Fehlerbeseitigungen finden auch neue Spielmodi, Permadeath, neue Waffen, mehr Hüte! und zufallsgenerierte Boss-Gegner ihren Weg ins Spiel. Chucklefish spricht auch von mehr Inhalt, der vielleicht mit dabei sein könnte, wenn es die Zeit bis zum Release erlaubt.

Alle Infos dazu findet ihr auf der offiziellen Webseite des Indie-Hits.

KOMMENTARE

News & Videos zu Starbound

Starbound Starbound - Winter-Update mit zahlreichen Neuerungen Starbound Starbound - Auch Monster erhalten Generalüberholung beim Kampfsystem Starbound Starbound - Änderungen am Kampfsystem und Neues zu den Schiffs-Erweiterungen Starbound Starbound - Weniger Megabyte bei Patches und neuer Test-Modus Starbound Starbound - Winter-Update-Trailer The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends - Ohne Crossplay, ohne uns! Bethesda übt erstmals Druck auf Sony aus Release-Vorschau Release-Vorschau - Diese Games erscheinen in der nächsten Woche!
News zu Rainbow Six: Siege

LESE JETZTRainbow Six: Siege - Verteidigerin Clash erhält ein Elektro-Einsatzschild