PLAYNATION NEWS Star Wars

Star Wars - Disney dementiert: Filme doch noch auf Kurs?

Von Lucas Grunwitz - News vom 24.06.2018, 11:56 Uhr
Star Wars Screenshot

Auf Kurs oder doch abgestürzt? Disney äußert sich gegenüber ABC News zu den Meldungen der letzten Tage und dementiert heftig die Aussage, dass aktuelle Filmpläne über Bord geschmissen wurden. Ein offizielles Statement bleibt weiterhin aus.

ABC News: „Star Wars“-Filme nicht gestrichen

Allmählich wird es ungemütlich in der „Star Wars“-Kiste. Vor einigen Tagen machte eine Schockmeldung die Runde, Disney hätte aufgrund schlechter Solo-Zahlen diverse Filmpläne in die Mottenkiste verbannt und somit das Todesurteil für heißersehnte Filme unterschrieben. Hinsichtlich des wirklich mäßigen Erfolgs des Solo-Films schien dieser Schritt logisch nachvollziehbar und verständlich. Umso ärgerlicher hingegen wäre die Tatsache gewesen, für einen „Han Solo“-Film, den sich kaum jemand wirklich gewünscht hatte, Publikumslieblinge wie Obi Wan und Boba Fett gehen sehen zu müssen.

Star Wars Star Wars Disney gibt Spinoffs auf, Obi-Wan-Film auf Eis gelegt - Report

Jetzt wird es aber erst richtig verwirrend, denn gegenüber ABC News wollen Disney und Lucasfilms ausgeplaudert haben, dass sich die Filme weiterhin unabhängig voneinander in Entwicklung befinden. Eine offizielle Meldung seitens Disney bleibt an dieser Stelle aus – dennoch könnte in dieser Meldung mehr Wahrheit stecken, als zunächst gedacht: Die ABC, Inc., die natürlich auch die ABC News verwaltet, stellt eine Tochtergesellschaft der „The Walt Disney Company“ dar - dementsprechend besteht an dieser Stelle eine direkte Verbindung zwischen Berichterstatter und Quelle. An dieser Stelle wollen wir also auch nicht glauben, dass eine direkt verwaltete Tochtergesellschaft Falschmeldungen über den eigenen Schirmherren herumerzählt.

War ein Mos Eisley Film in Planung?

Dennoch bleibt Unklarheit im Raum – schließlich hatte sich Collider bereits öfters in der Vergangenheit als zuverlässige Quelle herausgestellt. Eventuell könnte es sich bei der ganzen Geschichte dennoch um ein riesiges Missverständnis gehandelt haben. Making Star Wars berichtet unabhängig von Collider, dass Lucasfilm kürzlich einen Auftrag in den Pinewood Studios zurückgerufen habe. Die dort ansässigen Mitarbeiter seien wohl davon ausgegangen, dass es sich dabei um den Obi Wan- sowie Boba Bett-Film gehandelt haben könnte – ursprünglich, so Making Star Wars, soll es sich dabei jedoch um einen noch unangekündigten „Mos Eisley“-Film gehandelt haben, der noch nie zuvor irgendwo erwähnt wurde. Wenn dieser Film anstelle der anderen Solofilme gestrichen wurde, so könnten Obi Wan und Boba Fett weiterhin auf Kurs sein.

Star Wars Star Wars Intergalaktischer Wahn: Neun Filme in Entwicklung?

Was jedoch an dieser ganzen Geschichte wahr ist, wird sich erst klären können, wenn Disney und Lucasfilm ein offizielles Statement verlauten lassen. Besonders die Meldung, es würde sich ein Mos Eisley Film in Entwicklung befinden, der Geschichten des legendären Raumfahrthafens aus Episode IV erzählt, ist mit extrem großer Vorsicht zu genießen. Das Einzige was aktuell klar ist: Um die Marke Star Wars herrscht aktuell immense Verwirrung, die Disney auf gar keinen Fall gefallen dürfte.

KOMMENTARE

News & Videos zu Star Wars

Star Wars Star Wars - Disney gibt Spinoffs auf, Obi-Wan-Film auf Eis gelegt - Report Star Wars Star Wars - Intergalaktischer Wahn: Neun Filme in Entwicklung? Star Wars Star Wars - EA arbeitet an neuem Open-World-Spiel Star Wars Star Wars - Games of Thrones-Macher drehen neue Star Wars-Trilogie Star Wars Star Wars - So gut hätte ein Spiel ohne EA aussehen können Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - gamescom-Präsentation wohl nur hinter verschlossenen Türen GTA 5 GTA 5 - Nachtclubs - Trailer, Release-Termin und weitere Infos bekannt
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Das sind die besten Schnäppchen in dieser Woche!