PLAYNATION NEWS Splatoon

Splatoon - Team Blau holt den Sieg im Splatfest

Von Yannick Arnon - News vom 21.02.2016, 21:20 Uhr
Splatoon Screenshot

Dieses Wochenende gab es ein weiteres Splatfest in Splatoon, das Thema war dieses Mal Pokémon Rot gegen Blau. Aus dem Wettstreit ist die Blaue Edition als Sieger hervorgegangen.

Schon in den Neunzigern standen zahlreiche Nintendo-Fans vor der folgenschweren Entscheidung, ob sie die Rote oder die Blaue Edition von Pokémon für den Game Boy kaufen sollten. Gut 20 Jahre später mussten Gamer wieder dieselbe Entscheidung, dieses Mal in Splatoon. Von Samstag auf Sonntag wurde ein weiteres Splatfest veranstaltet, zur Auswahl standen die Teams Rote Edition und Blaue Edition. Einen Tag lang konnten Spieler in Online-Matches für die von ihnen gewählte Fraktion Punkte sammeln, heute wurden die Ergebnisse bekannt gegeben.

64% der Splatoon-Spieler wählten die Rote Edition und hatten damit ganz eindeutig einen zahlenmäßigen Vorteil. In den Gefechten konnten jedoch die Unterstützer der Blauen Edition 57% der ausgetragenen Matches für sich entscheiden. In der Gesamtwertung konnte Team Blau mit insgesamt 378 Punkten den Sieg einholen, Team Rot kam auf 322 Punkte. Die Pokémon-Reihe feiert dieses Jahr ihr zwanzigjähriges Bestehen, aus diesem Anlass veröffentlicht Nintendo am 27. Februar die Editionen Rot, Blau und Gelb für die Virtual Console des Nintendo 3DS.

KOMMENTARE

News & Videos zu Splatoon

Splatoon Splatoon - Neue Updates sollen Matchmaking verbessern und Waffen einführen Splatoon Splatoon - Team Blau holt den Sieg im Splatfest Splatoon Splatoon - Thema des nächsten Splatfests ist Pokémon Rot vs. Blau Splatoon Splatoon - Produzent bricht vor Freude in Tränen aus Splatoon Splatoon - amiibo Trailer Splatoon Splatoon - Tintenfisch gegen Krake Trailer CS:GO CS:GO - Lootboxen in Belgien und den Niederlanden entfernt worden Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Beleidigungen führen ab sofort einen Ban mit sich
News zu Zombieland 2

LESE JETZTZombieland 2 - Autoren kündigen zweiten Teil mit Originalbesetzung an