PLAYNATION NEWS Spielekultur

Spielekultur - Großteil der Spieler sind Frauen über 18

Von Wladislav Sidorov - News vom 27.08.2014, 00:12 Uhr
Spielekultur Screenshot

Einer neuen Studie zufolge besteht die Gaming-Community inzwischen zum Großteil aus Frauen, die ihr 18. Lebensjahr bereits abgeschlossen haben. Die eigentliche Zielgruppe, jugendliche Männer, befindet sich lediglich auf dem dritten Platz.

In der Gesellschaft besteht bis heute das eindeutige Bild eines typischen Spielers: Jugendlich und männlich. Doch wie eine aktuelle Studie zeigt, hat sich das Blatt mittlerweile gewendet - der Großteil der Gaming-Community besteht inzwischen aus volljährigen Frauen.

Dies fand die Entertainment Software Association (ESA) heraus, der unter anderem Nintendo, Microsoft und Electronic Arts angehören. Bei insgesamt 36 Prozent aller Spieler handelt es sich um Frauen im Alter von über 18 Jahren, Männer über 18 folgen mit 35 Prozent. Jungen, die noch nicht die Volljährigkeit erreicht haben, positionieren sich mit einem Anteil von 17 Prozent auf Platz 3.

Casual- und Socialgames die beliebtesten Spiele

Im vergangenen Jahr stieg die Anzahl der weiblichen Spieler über 50 um stolze 32 Prozent an. Die durchschnittliche Frau spielt übrigens bereits seit 13 Jahren - und nicht erst, seitdem es Smartphones und Facebook gibt.

Schaut man sich die gesamte Spielelandschaft an, befinden sich Casual- und Social-Games mit 30 Prozent auf Platz 1 der meistgespielten Genres, knapp dahinter folgen Puzzle-, Brett-, Spielshow- und Kartenspiele mit 28 Prozent. Action-, Sport-, Strategie- und Rollenspielpiele befinden sich mit 24 Prozent auf dem dritten Rang, Online-Rollenspiele und MMOs locken nur 11 Prozent an.

Sims 3 das beliebteste PC-Spiel 2013

Zu den 12 meistverkauften PC-Spiele des letzten Jahres gehören neben Sims 3 übrigens gleich sechs Addons zum Spiel. Bei den Konsolen liegen GTA 5, Call of Duty: Ghosts, Madden NFL 25 und Battlefield 4 klar vorne.

Nun aber zu den allgemeinen Zahlen: Bei den "vollwertigen" Gamern (also denjenigen, die Spiele auch kaufen und sich nicht nur mit kostenlosen Mobile- und Social-Games die Zeit vertreiben) ist das Verhältnis zwischen Männern und Frauen inzwischen so gut wie ausgeglichen. 48 Prozent aller Spieler sind weiblich, während 52 Prozent männlichen Geschlechts sind. Der durchschnittliche Spieler ist 31 Jahre alt - der durchschnittliche Käufer von Games 35 Jahre.

KOMMENTARE

News & Videos zu Spielekultur

Spielekultur Spielekultur - Kaum ein Deutscher spielt auch deutsche Games Spielekultur Spielekultur - Großbritannien eröffnet Heilanstalt für Gaming-Süchtige Spielekultur Spielekultur - Konsolen-Gamer wollen lieber physische statt digitale Spiele Spielekultur Spielekultur - Hier ist eine Liste von Spielen, in denen ihr Hunde streicheln könnt Spielekultur Spielekultur - Wie Videospiele 2017 zensiert wurden Spielekultur Spielekultur - Abstrakte Kunst in Videospielen Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse