PLAYNATION NEWS SOS

SOS - Snoop Dogg raucht live Gras, das sagt Twitch dazu

Von Patrik Hasberg - News vom 25.01.2018, 10:23 Uhr
SOS Screenshot

Der Rapper Snoop Dogg hat während eines Livestreams den Survival-Titel SOS gespielt und dabei Marihuana geraucht. Doch was sagt eigentlich Twitch zu dem Live-Konsum und erwarten Snoop nun ersthafte Konsequenzen?

Rund 80.000 Zuschauer waren live dabei, als der berühmte Rapper Snoop Dogg am vergangenen Montag auf Twitch das erste Mal streamte und dabei den Survial-Titel SOS spielte. Der Marketing-Plan der Verantwortlichen hinter dem Spiel war zu diesem Zeitpunkt bereits voll aufgegangen.

Twitch Twitch Snoop Dogg ist gerade live, raucht Marihuana und spielt irgendetwas

Ein Joint während der Runde

Schnell fiel jedoch auf, dass Snoop offensichtlich nicht selber spielte, schließlich beschäftigte sich dieser lieber mit seinem Handy und zündete während einer Runde mehrfach einen Joint an, um gemütlich vor der laufenden Kamera Gras zu rauchen. Ein Teil der Zuschauer beschwerte sich über die abgelieferte Vorstellung und erwartete in einem bezahlten Livestream vermutlich authentisches Gameplay, der andere Teil amüsierte sich hingegen und fühlte sich wunderbar unterhalten.

Einige verglichen den Stream sogar mit dem "Fail" im Rahmen der E3 im Jahre 2016, als Snoop Dogg mit Jamie Foxx und Zac Efron den Multiplayer-Shooter Battlefield 1 spielte. Andere lachten eher über das Spektakel und kommentierten: "Wenn du so viel rauchst wie Snoop, gehst du über die Tastatur hinaus und nutzt einfach nur noch deinen Verstand."

Obwohl die nicht ganz ernst gemeinte Theorie einiger Zuschauer, dass der Rapper durch seinen vielen Marihuana-Konsum bereits längst unserer Realität entflohen sei und Objekte nur mit seinem Gehirn steuern kann, eine recht lustige war, gab es gegen Ende auch eine vernünftigere Erklärung.

Als Snoop das Spiel beendete, begann er darüber nachzudenken, wie viel Spaß der Titel macht, bevor er hinzufügte, dass es sogar noch besser gewesen wäre, wenn er es selbst gespielt hätte. 

Twitch hat mit dem Konsum von Marihuana im Stream kein Problem

Nachdem der Rapper einen Joint nach dem anderen rauchte, machten sich einige Zuschauer Sorgen und fragten bei Reddit nach, ob Snoop dafür Ärger bekommen würde. Schließlich hat Twitch in der Vergangenheit schon des Öfteren User gebannt, die vor laufender Kamera Drogen zu sich genommen haben oder durch exzessiven Alkoholkonsum aufgefallen sind.

Probleme wird Snoop aber keine bekommen, da der Konsum genau wie der Verkauf von Marihuana in seinem Wohnort Kalifornien seit dem 01. Januar 2018 völlig legal ist. Entsprechend können laut der Regeln von Twitch legale Drogen live konsumiert werden, ohne irgendwelche Konsequenzen befürchten zu müssen. Empfehlen würden wir den Live-Konsum berauschender Substanzen trotzdem nicht.

Aber mal ehrlich: Meint ihr Snoop Dogg hätte auf seine Joints verzichtet, wäre der Konsum noch verboten gewesen? Wahrscheinlich nicht!

SOS SOS Survival-Titel seit gestern im Early Access

Was ist SOS?

In SOS werden zu Beginn einer Runde insgesamt 16 Spieler über der Insel La Cuna abgeworfen und müssen anschließend innerhalb von 30 Minuten ein verstecktes Relikt finden.

Während die Spieler anfänglich noch aufeinander angewiesen sind, entpuppt sich der Titel im weiteren Verlauf als ein soziales Experiment. Denn der rettende Helikopter kann lediglich drei Personen mitnehmen, wodurch gegen Ende doch ein Kampf ums Überleben ansteht.

KOMMENTARE

News & Videos zu SOS

SOS SOS - Survival-Titel seit gestern im Early Access PS4 Pro PS4 Pro - 500 Million Limited Edition kann ab sofort vorbestellt werden Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Vorgestellt: Das ist die englische Verteidigerin ''Clash'' mit Schild
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Schnäppchen in dieser Woche!