PLAYNATION NEWS The Shattering

The Shattering - Gefangen im eigenen Verstand

Von Julia Rother - News vom 27.08.2016, 09:00 Uhr
The Shattering Screenshot

Mit The Shattering bringen SuperSexySoftware und Deck13 2018 einen psychologischen Horrortitel mit ungewöhnlichem Setting auf den Markt: Gefangen in einem Traum und an die Grenzen seiner geistigen Gesundheit stoßend, muss der Hauptcharakter lange genug überleben, um dieser Zwischenwelt zu entrinnen. Hierbei sind es die von uns getroffenen Entscheidungen, die am Ende über sein Schicksal entscheiden.

The Shattering ist der kommende Horrortitel von SuperSexySoftware und Deck13 mit einem eher ungewöhnlichen Setting: Gefangen in den weißen, kargen Räumen seines eigenen Traums, versucht der Hauptcharakter lange genug zu überleben, bis er dieser Zwischenwelt entrinnen kann. Je weiter die Spielfigur hierbei voranschreitet, desto mehr Hinweise präsentieren sich ihr, sei dies nun in Form von Objekten, Briefen, Dokumenten oder auch an die Wände gekritzelten Nachrichten. Je detaillierter sie dabei ihre eigene Hintergrundgeschichte ergründet, desto mehr verändern sich die reaktiven Räume um sie herum.

Falsche Entscheidungen? Game over

Aber auch welche Entscheidungen wir aus der Ego-Perspektive und damit in der Rolle der Spielfigur treffen ist relevant, nicht nur für unseren geistigen Zustand, sondern auch für unsere direkte Zukunft. Realität ist hierbei subjektiv, denn die gefundenen Hinweise können uns – je nach Interpretation und vorherigen Erfahrungen – auch in die Irre führen und vom rechten Weg abbringen. Es liegt also ganz an jedem Einzelnen von uns zu entscheiden, was wahr und was falsch ist.

Der Titel bezieht sich übrigens auf den durchaus angeschlagenen geistigen Zustand des Protagonisten. Auf der Kippe stehend, muss der Spieler alles tun, um die richtigen Entscheidungen zu treffen und den Hintergrund seiner derzeitigen Situation zu verstehen, allen voran die wenig anspruchslose Aufgabe bei Verstand zu bleiben und die zerbrechliche Welt des Hauptcharakters zusammenzuhalten. Gelingt ihm dies nicht, wird ihm sein Scheitern auch bildlich vor Augen gehalten: Die Welt zerbricht und zurück bleibt nur ein weißer Raum und ein handlungsunfähiger Spieler: Game over.

Psychologischer Horror statt Kampfsequenzen

Der Titel setzt auf psychologischen Horror und wird keine Kampfsequenzen beinhalten. Dementsprechend brauchen wir – abgesehen von unserem Verstand, der uns hoffentlich die richtigen Entscheidungen treffen lässt – auch keinerlei Waffen. Schwerpunktmäßig steht das Erkunden der Umgebung im Mittelpunkt: allen voran das Ziel, herauszufinden wer man ist und wie man hier hergekommen ist.

The Shattering soll etwa drei bis fünf Stunden Spielzeit mit sich bringen und 2018 für PC, Mac und Linux veröffentlicht werden. Sobald uns weitere Informationen zur Verfügung stehen, findet ihr diese wie gewohnt auf unserer Themenseite.

KOMMENTARE

News & Videos zu The Shattering

Red Dead Redemption 2 Red Dead Redemption 2 - Wie der Open-World-Titel die Leistung der PS4 Pro nutzt Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im September