PLAYNATION NEWS RuneScape

RuneScape - Goldseller sind beinahe nur noch Geschichte

Von Thomas Wallus - News vom 30.10.2013, 10:11 Uhr
RuneScape Screenshot

Jagex verbucht die Einführung sogenannter RuneScape-Bonds im Online-Rollenspiel RuneScape (RS) als vollen Erfolg. Aktuelle Statistiken zeigen, dass der verzeichnete Rückgang an Goldseller-Aktivitäten alle Erwartungen übertrifft und die Entwickler mit Stolz erfüllt sein können.

REX. PLEX, CREED. Alles noch nie gehört, lieber Leser? Helfen die Schlagwörter RIFT, EVE Online und WildStar an dieser Stelle? Falls nicht, dann klären wir gerne auf. Hinter den auf den ersten Blick mehr als nur verwirrenden Namen verbergen sich virtuelle Gegenstände, die Spieler der besagten MMORPGs gegen echtes Geld erwerben. Mit ihrer Hilfe wiederum lassen sich beispielsweise Abonnement-Optionen freischalten. Der größte Unterschied zum direkten Kauf von Spielzeit liegt darin, dass diese Art von Gegenständen handelbar ist. Das erlaubt Kunden durch den Tausch mit anderen Spielern, über Umwege an große Summen von Ingame-Währung zu kommen - alles durch den Einsatz von echten Euro. Viele Studios führen dieses Modell mittlerweile an, um illegalen Goldsellern den Kampf anzusagen. In der Vergangenheit bedienten sich viele Spieler nämlich gerne Drittanbietern, um das virtuelle Konto aufzufüllen.

Dass die Maßnahmen tatsächlich dazu beisteuern, den illegalen Aktivitäten den Garaus zu machen, kann nun RuneScape mit imposanten Zahlen beweisen. Auch dort hatte man zuletzt mit den sogenannten RuneScape-Bonds einen derartigen Gegenstand einführt, der für 4,25 Euro angeboten wird. Besitzer eines solchen Bonds können sich nicht nur wie beschrieben Spielzeit freischalten, sondern auch Zugriff auf das RuneFest oder Goblinroulette erhalten. An dieser Stelle lohnt es sich aber vor allem, die von Stolz erfüllten Entwickler zu Wort kommen zu lassen, denn diese wissen den Rückgang von 81% bei den Goldseller-Aktivitäten am besten einzuschätzen.

"Von Beginn an hatte unzulässiges Goldfarming negative Auswirkungen auf Online-Spielwelten und daher hat Jagex unermüdlich daran gearbeitet, Ausmaß und Konsequenzen dieser Aktivitäten in RuneScape zu begrenzen. Wir sind zwar davon ausgegangen, dass die Einführung von Bonds den Fluss illegalen Vermögens in das Spiel einschränken würde, aber ein so deutlicher und schneller Effekt übertrifft unsere Erwartungen. Diese Maßnahme legt den Grundstein für ein erfolgreiches zweites Jahrzehnt für RuneScape."

Riaan Hodgson, Chief Operations Officer.

„Seit der Einführung der Bonds haben wir tolles Feedback von der Community erhalten und es ist großartig zu sehen, dass dieses neue Feature einen sofortigen Effekt auf das Spiel hatte. Bonds unterbinden nicht nur das Goldfarming sondern eröffnen den Spielern Vorteile wie beispielsweise RuneScape-Mitgliedschaften über ‘pay-through-play’.“

Phil Mansell, Executive Producer von RuneScape.

Goldseller sind beinahe nur noch Geschichte in RuneScape.

KOMMENTARE

News & Videos zu RuneScape

RuneScape RuneScape - Der Klassiker wird mit neuem Client schöner RuneScape RuneScape - RuneScapes 15. Geburtstag - Die Geburtstagsdoku in der Review RuneScape RuneScape - RuneScapes 15. Geburtstag - Das Geburtstagsevent im Rückblick RuneScape RuneScape - Spieler erstellen 324-seitiges Buch über die Geschichte des Spiels RuneScape RuneScape - Enthüllung von RuneScape 3 RuneScape RuneScape - RuneScape - Offizieller Trailer Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse