PLAYNATION NEWS Rainbow Six: Siege

Rainbow Six: Siege - Ubisoft kündigt umfangreiche Änderung an der Kartenrotation an

Von Patrik Hasberg - News vom 28.08.2017, 12:24 Uhr
Rainbow Six: Siege Screenshot

Ubisoft wird die Kartenrotation für Rainbow Six: Siege anpassen. Entgegen dem Willen der Spieler plant Ubisoft zudem verschiedene Karten komplett aus dem Spiel zu entfernen.

Innerhalb eines neuen Entwicklerblogs haben Ubisoft und Ubisoft Paris nun bekannt gegeben, dass in der nächsten Season "Operation Blood Orchid" des Taktik-Shooters Rainbow Six: Siege umfangreiche Änderungen an der Kartenrotation vorgenommen werden. Demnach werden nicht mehr alle Karten in den Spiellisten verfügbar sein.

Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege Verlassener Vergnügungspark als neue Map im Video vorgestellt

Neue Ranglisten-Playlist

Die Anzahl der Karten in der kompetitiven Ranglisten-Playlist möchte Ubisoft verringern, sodass ab der dritten Saison im Ranglisten-Modus lediglich noch neun Karten gespielt werden können. Der Grund dafür sei, dass dieselben Karten zur Verfügung stehen sollen, wie auch in der Pro League. Damit sieht die kommende Kartenrotation wie folgt aus:

  • Bank
  • Klubhaus
  • Oregon
  • Café Dostojewski
  • Konsulat
  • Chalet
  • Grenze
  • Küste
  • Wolkenkratzer

Zum Start einer neuen Saison möchte man zudem immer neue Ranglisten- und ESL Pro League-Spiellisten vorstellen, wenn man die Rangzurücksetzung vornimmt. Beide Spiellisten sollen rotieren, um eine unterschiedliche Auswahl der Karten zu bieten. Jede neue Karte wird zu Beginn weder in den Ranglisten- noch in den Pro League-Listen enthalten sein, damit im Vorfeld Exploits sowie Glitches ausfindig gemacht und entfernt werden können. Zudem können Spieler so die neuen Karten erst einmal in Ruhe üben.

Änderung der Casual-Playlist

Die Änderungen der Kartenrotation betrifft auch die Casual-Playlist, die nur noch über insgesamt 15 Karten verfügen soll, damit Spieler eine bessere Möglichkeit haben, um die Karten zu lernen. Außerdem können entfernte Karten so noch einmal vom Level Design-Team überarbeitet werden.

Ein weiterer Grund seien aber auch Speicherprobleme. Laut offizieller Mitteilung seitens Ubisoft, kämpfe man mit dem Speicherlimit. Was genau damit gemeint ist, lässt man bislang offen. Das Speichersystem von Karten müsse aber in jedem Fall überarbeitet werden und es lässt sich anscheinend auch nicht verhindern, einige Maps komplett zu entfernen.

Folgende Karten werden in der Casual-Playlist enthalten sein:

  • Bank
  • Klubhaus
  • Oregon
  • Café Dostojewski
  • Konsulat
  • Chalet
  • Grenze
  • Küste
  • Wolkenkratzer
  • Kanal
  • Hereford-Basis
  • Bartlett Universität
  • Haus
  • Präsidentenflugzeug
  • Freizeitpark

Alle bisher verfügbaren Karten sollen auch weiterhin in den Custom-Matches gespielt werden können.

"Operation Blood Orchid" soll am 05. September 2017 für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One erscheinen.

KOMMENTARE

News & Videos zu Rainbow Six: Siege

Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Halloween-Version der Karte Haus und Event womöglich geleakt Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Teamkillern drohen noch härtere Strafen durch neues Update Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Operation Grim Sky steht ab sofort zur Verfügung Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Erstes Gameplay-Material zu Operation Grim Sky geleakt Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - So spielt sich Operation Grim Sky, neue Inhalte auf Testserver Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Das ist Operator Clash Battlefield 5 Battlefield 5 - Erster Trailer zu den Kriegsgeschichten veröffentlicht PlayStation 5 PlayStation 5 - Stellenausschreibung: Sony bereitet sich auf Marketing-Kampagne vor
News zu Saturn

LESE JETZTSaturn - Die besten Kracherangebote an diesem Sonntag