PLAYNATION NEWS Rainbow Six: Siege

Rainbow Six: Siege - Das sind die häufigsten Todesursachen

Von Patrik Hasberg - News vom 19.01.2018, 16:56 Uhr
Rainbow Six: Siege Screenshot

Wir hatten sicherlich bereits alle mal die eine oder andere kuriose Runde in dem Online-Shooter Rainbow Six: Siege, die ganz anders gelaufen ist, als eigentlich gedacht. Wir zeigen euch, welche Todesursachen in der Season "Blood Orchid" die häufigsten waren und welche eher selten passiert sind.

In Ubisofts Taktik-Shooter Rainbow Six: Siege kommt es vor allem auf ein gutes Zusammenspiel mit den eigenen Team-Mitgliedern an. Denn schon wenige Treffer reichen aus, um einen Operator aus dem virtuellen Leben zu reißen. Der offizielle Twitter-Kanal von Rainbow Six: Siege hat sich nun den häufigsten Todesursachen in dem Titel gewidmet und eine entsprechende Infografik veröffentlicht.

Cosplay Cosplay Die besten Rainbow Six Siege-Cosplays

Todesursachen in Rainbow Six Siege

Weniger überraschend sind die meisten Tode durch Kugeln passiert. So wurden in der Season "Blood Orchid" zwischen September und Oktober 2017 insgesamt 86,7 Prozent aller Spieler durch eine der vielen verfügbaren Schusswaffen getötet. 5,06 Prozent mussten ihr Leben lassen, da ihre Kameraden schlicht zu lange gebraucht haben, um sie wiederzubeleben. Letztendlich sind sie also ebenfalls einer Kugel zum Opfer gefallen. Explosionen durch C4, Granaten oder Co führten zu dem virtuellen Tod von 4,94 Prozent der Spieler. 1,87 Prozent ließen die eigene Waffe stecken und entschieden sich für einen beherzten Nahkampfangriff, der offensichtlich ebenfalls seine Wirkung zeigte.

Wirklich interessant sind aber erst die kommenden Todesursachen, die beispielshalber durch den Vorschlaghammer von Sledge zustande gekommen sind. Eigentlich sollen damit zwar Wände für ein schnelles und überraschendes Eindringen aufgebrochen werden, 0,1 Prozent bekamen den Hammer allerdings am eigenen Leib zu spüren.

Stromschocks und Stürze

Ebenfalls 0,01 Prozent kamen durch die Giftspritze von Lesion um. Durch das Gas von Smoke wurden 0,31 Prozent der Operator ausgeschaltet. Der Stromgenerator des Spezialisten Bandit konnte 0,19 Prozent aller Spieler schocken.

Durch Stürze vom Dach kamen hingegen nur 0,08 Prozent der Spezialisten zu Tode, lustig ist die Vorstellung trotzdem, dass die Elite-Kämpfer durch solch einen Tod aus der Runde geschieden sind.

Was waren eure kuriosesten Tode in Rainbow Six: Siege? Lasst es uns gerne weiter unten in den Kommentaren wissen.

Welche Todesursachen waren die häufigsten in Rainbow Six: Siege?

KOMMENTARE

News & Videos zu Rainbow Six: Siege

Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - 600 Bans und 2-Faktor-Authentifizierung kommt Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Sommer-Skins nur käuflich erwerbbar, Spieler teils verärgert Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Spieler nutzen Tachanka wegen 3-Speed-Glitch aus Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Operation Para Bellum bringt signifikante Änderungen mit sich Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - So entstand Operation Chimera und Outbreak: Hinter den Kulissen Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Neuer Outbreak-Trailer stellt Lion und Finka vor The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging