PLAYNATION NEWS Prey

Prey - Warum der Protagonist nicht spricht

Von Ben Brüninghaus - News vom 18.02.2017, 11:00 Uhr
Prey Screenshot

Im Vergleich zu Dishonored 2 wird der Protagonist in Prey nicht sprechen. Morgan Yu ist zum größten Teil stumm und die Entwickler geben an, dass dies aus einem speziellen Grund geschieht. 

In Dishonored haben die Entwickler der Arkane Studios Corvo nicht sprechen lassen. Im zweiten Teil, also in Dishonored 2, haben sie ihm kurzerhand eine Stimme verpasst. In Prey wird es jedoch so sein, dass weder die weibliche noch der männliche Morgan Yu eine Stimme besitzen. Jedenfalls macht dies den Anschein. Aber warum ist das so?

Prey Prey Laut Arkane multiple Enden vorgesehen

In Prey durchlaufen wir ein narratives Sci-Fi-Thriller-Abenteuer und können wahlweise zwischen dem männlichen oder der weibliche Morgan Yu wählen. Witzigerweise hören wir diverse Charaktere von Beginn an sprechen, aber dem findigen Spieler fällt schon nach kurzer Zeit auf, dass Morgan offenbar nichts zu sagen hat. 

Der Lead Designer, Ricardo Bare, hat nun ein Interview abgehalten, in dem er diesen Sachverhalt erklärt. Laut Aussagen sei die Frage, ob ein Charakter am Ende eine Stimme bekommt immer ein Thema, das heiß diskutiert würde.

"Lässt man den Charakter, den man aus der Ego-Perspektive sprechen, ist das immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Was, wenn ich jemanden wie Daud nicht mag? Wenn ich diese Figur spiele und sie nicht mag oder nicht mag, was sie sagt? Aber wenn ich keine Stimme habe, fühle ich mich vielleicht nicht so stark mit der Person verbunden."

So ist dies eine bewusste Gameplay-Entscheidung, die entweder zur Immersion des Spielers beiträgt oder sie im schlechtesten Falle vermindert, da die Identifizierung mit dem Charakter durch die sprechende Figur geschwächt würde. Deshalb ist es wohl immer mit Glück verbunden, ob ein Protagonist oder Antagonist und ihre jeweilige Stimme bei den Spielern Anklang findet oder nicht. 

Morgan Yu wird im Spiel also nicht sprechen, er oder sie ist stumm, allerdings gibt es hier eine wichtige Ausnahme. Die Videosequenzen, die Morgan sich selbst hinterlassen hat, sind sehr wohl mit einer Stimme unterlegt. Der Protagonist spricht in dieser Zeit zu sich selbst. Im folgenden Absatz lässt sich ein Spoiler vorfinden. Also an dieser Stelle bitte nicht weiterlesen, falls ihr euch nicht spoilern möchtet.

Es gibt nämlich noch eine zweite Situation, in der wir die Stimme von Morgan vernehmen. Und die bezieht sich auf den Operator-Bot January. Da der Bot unsere Erinnerungen gespeichert hat, spricht er ebenfalls mit der Stimme von Morgan Yu. 

Seitens Arkane ist dies auf jeden Fall sehr einfallsreich und ein Weg mit der Problematik umzugehen. Am 5. Mai 2017 ist es schließlich soweit und ihr könnt euch ein eigenes Bild von der weiblichen oder dem männlichen Morgan Yu machen. Das Spiel wird offiziell für PC, Xbox One und PS4 veröffentlicht. 

KOMMENTARE

News & Videos zu Prey

Prey Prey - Neuer Teaser zeigt Basis auf dem Mond Prey Prey - Trial-Version für den PC auf Steam erhältlich Prey Prey - Gründer und Director verlässt die Arkane Studios Prey Prey - Speedrunner stellt neuen Weltrekord auf Prey Prey - Bethesda hat den DLC Mooncrash in einem Trailer vorgestellt Prey Prey - Durchgespielt in unter 7 Minuten - Videobeweis Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse