PLAYNATION NEWS Pokémon Go

Pokémon Go - Hinweise auf legendäres Pokémon Kyogre

Von Patrik Hasberg - News vom 12.01.2018, 10:48 Uhr
Pokémon Go Screenshot

Das nächste Update zu Pokémon Go könnte das legendäre Wasser-Pokémon Kyogre beinhalten. Die entsprechenden Grafiken dazu sind bereits auf den Servern des Titels gesichtet worden. 

Anscheinend steht ein neues Update zu dem Mobile-Hit Pokémon Go bereits in den Startlöchern - möglich, dass darin unter anderem das legendäre Pokémon Kyogre enthalten sein wird.

Innerhalb eines Reddit-Beitrags von The Silph Road wird berichtet, dass die Grafiken zu dem Wasser-Pokémon der dritten Generation bereits auf die Server von Pokémon Go hochgeladen worden sind. Dazu zählt zum einen die normale Form des Taschenmonsters als auch die schillernde (Shiny) Form.

Bisher haben sich die Verantwortlichen von Niantic noch nicht zu Wort gemeldet. Es bleibt abzuwarten, wann das legendäre Pokémon tatsächlich in den Titel finden wird. Da die Grafiken jedoch schon freigeschaltet worden sind, sollte Kyogre nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Ältere iPhones werden bald ausgeschlossen

Erst vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass Pokémon Go die Unterstützung mehrerer iPhone-Geräte einstellen wird. Ab dem 28. Februar 2018 sollen entsprechende Geräte Pokémon Go nicht mehr starten können.

Pokémon Go Pokémon Go Ältere iPhones werden bald ausgeschlossen

KOMMENTARE

News & Videos zu Pokémon Go

Pokémon Go Pokémon Go - Zapdos-Tag mit Shiny-Zapdos angekündigt, noch diesen Monat Pokémon Go Pokémon Go - Umsatz von beinahe 2 Milliarden US-Dollar Pokémon Go Pokémon Go - Arktos noch 2 Stunden im Raid, Tipps und Tricks zum Fangen Pokémon Go Pokémon Go - Alola-Pikachu mit Strohhut und mehr zum 2. Jahrestag! Pokémon Go Pokémon Go - Der ultrarealistische Doku-Trailer Pokémon Go Pokémon Go - Zobiris, Banette und mehr neue Pokémon im Halloween-Trailer The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging