PLAYNATION NEWS PlayStation Network

PlayStation Network - Pressekonferenz: Sony verkündet PSN-Start, Erstattung und Downtime des Stores

Von Redaktion - News vom 01.05.2011, 09:39 Uhr

Nun ist es offiziell, nachdem wir bereits darüber berichteten: Das PlayStation Network wird innerhalb einer Woche wieder aktiviert. Dies bezieht sich auch auf Qriocity-Service. Derzeit werkelt Sony daran, das Netzwerk sicherer zu gestalten, dass nach einem Hacker-Angriff deaktiviert wurde. Die Eindringlinge stiehlten Passwörter, Usernamen, persönliche Infos der Spieler und Kreditkartendaten. Letzteres betrifft 'nur' zehn Millionen Mitglieder im PlayStation Network von ca. 75 Millionen, die ihre Kreditkartendaten angaben.

Sony wird zum Re-Start des PlayStation Networks die Chat-Funktionen, PlayStation Home, Freundeslisten und den Qriocity-Musikservice aktivieren. Allerdings werden Downloads aus dem PlayStation Store vorerst nicht funktionieren. Sony wird den PlayStation Store "innerhalb eines Monats" reaktivieren können und bittet die Spieler um Geduld.

Die Entschädigung für die Downtime ist ebenfalls verkündet worden: Qriocity-Mitglieder erhalten 30 Tage kostenlosen Zugang und alle Spieler einen Monat kostenlosen Zugang zum PlayStation Plus-Angebot. Außerdem erhält jeder Zocker einen Software-Download geschenkt.

Seid ihr damit zufrieden oder findet ihr, dass Sony euch mehr schuldet?

KOMMENTARE

News & Videos zu PlayStation Network

PlayStation Network PlayStation Network - PSN-Server heute down, Wartung zeigt Fehler E-82385F03 PlayStation Network PlayStation Network - PSN-Server heute down, Wartung zeigt Fehler WC-40383-8 PlayStation Network PlayStation Network - Wieder eine Störung: Angebliche Wartungsarbeiten - PSN down PlayStation Network PlayStation Network - PSN-User wird nach 8 Jahren plötzlich gesperrt The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging