PLAYNATION NEWS PlayStation 3

PlayStation 3 - Sony macht im ersten Quartal starke Verluste

Von Redaktion - News vom 31.07.2011, 16:45 Uhr

2011 war bisher ein schweres Jahr für Sony, nachdem der Angriff auf das PlayStation Network sowohl den japanischen Konzern als auch die Nutzer und besonders ihr Vertrauen erschütterte. Aus dem nun veröffentlichten Finanzbericht für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2011 geht laut GamesIndustry, dass im Zeitraum bis zum 30. Juni Verluste in Höhe von 15,5 Milliarden Yen (ca. 139, Millionen Euro) gemacht wurden.

Letztes Jahr konnte man um diese Zeit ein Plus von 25,7 Milliarden Yen (etwa 230,8 Millionen Euro) verzeichnen, auch die Verkäufe der PS3 schrumpften verglichen mit dem Vorjahr von 2,4 Mio. auf 1,8 Mio. verkauften Konsolen. Als Grund für die Einbrüche nennt Sony in erster Linie die Naturkatastrophe in Japan, in deren Folge auch einige Sony-Werke dicht gemacht werden mussten. Lediglich bei den Spieleverkäufen konnte man sich von 24,8 Mio. auf 26,1 Mio. steigern.

KOMMENTARE

News & Videos zu PlayStation 3

PlayStation 3 PlayStation 3 - Produktion endgültig eingestellt, keine neuen Konsolen mehr PlayStation 3 PlayStation 3 - Sony stellt Produktion weiter ein PlayStation 3 PlayStation 3 - Erster Belieferungs-Stop von Sony PlayStation 3 PlayStation 3 - JRPG Lost Dimension kommt diesen Sommer (auch für PS Vita) PlayStation 3 PlayStation 3 - Sony auf der E3 - Teil 3 PlayStation 3 PlayStation 3 - Sony auf der E3 - Teil 2 Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Warner Bros. verbannt sämtliche Mikrotransaktionen Fortnite Fortnite - eSport-Turnier wird aufgrund von massiven Lags abgebrochen
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August