PLAYNATION NEWS Niten

Niten - Neuer Indie-Titel hofft auf Kickstarter-Unterstützung

Von Julia Rother - News vom 13.04.2016, 09:00 Uhr
Niten Screenshot

Auf Kickstarter bittet Indie-Entwickler Donald Macdonald derzeit um Unterstützung für seinen Spiel Niten. Von Story, Atmosphäre und Erkundungstouren lebend, soll der Titel den Spieler auf eine japanische Insel entführen. Hier gilt es nun, ihr Geheimnis und das ihrer früheren Bewohner zu lüften. 

Seit einigen Tagen präsentiert Indie-Entwickler Donald Macdonald sein Projekt Niten auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Mit großem Fokus auf der Story entführt der Titel den Spieler auf eine abgelegene japanische Insel. Seine Aufgabe ist es dort, aus der Ego-Perspektive die Geschichte der Insel und seiner früheren Bewohner, einem Samurai-Meister und dessen Schüler, einem Waisenkind, aufzudecken.

Obwohl die Ereignisse der Vergangenheit  im Vordergrund stehen sollen, hat der Entwickler es sich nicht nehmen lassen, diese in eine ansprechende Kulisse einzubetten. Dank Unreal Engine 4 will Macdonald dem Spieler eine einzigartige und satte Landschaft bieten. An einem Ort, an dem die uralte japanische Kultur auf blühende Kirschbäume, dynamisches Wetter und mannigfaltige Beleuchtung trifft, gilt es nun das Geheimnis der Insel zu lüften.

Abwechslungs- und detailreiche Umgebung

Aber auch für das sprichwörtlich mitessende Auge soll keine Langeweile aufkommen: Statt sich auf eine einheitliche Umgebung zu konzentrieren, bietet der Entwickler sowohl am Tag als auch in der Nacht Erkundungselemente an. Hierbei durchforstet der Spieler nicht nur die Tiefen eines Bambus-Waldes und einer mysteriösen Höhle, auch ein ruhiger See, ein weites Feld mit farbenfrohen Blumen und eine lange Strandpartie bieten viel Raum für den Entdeckungsdrang. Auch für Momente, in denen Lust, Motivation oder Ideen fehlen, hat Macdonald vorgesorgt: Eine kleine Hütte samt Garten warten nur darauf, von euch gepflegt, dekoriert und hergerichtet zu werden. Ganz eins mit der Natur entdeckt ihr ja vielleicht so euren inneren Zen-Meister.

Die aufzudeckende Hintergrundgeschichte soll hierbei allein via Audio erzählt werden, weswegen professionelle Synchronsprecher engagiert wurden, um Emotionen und Stimmung entsprechend authentisch zu vermitteln. Als kleines Extra könnt ihr nach jedem Spieldurchgang die Fragmente der Geschichte, die ihr aufgedeckt habt, herunterladen. Am Ende winkt eine vollständig illustrierte grafische Novelle.

Nach eigenen Angaben inspirierten Spiele wie Dear Esther, The Stanley Parable und Gone Home den Indie-Entwickler. Macdonald hofft nun, dass bis zum 05. Mai 2016 mindestens 15.000 Britische Pfund für die Realisierung des Spiels auf der Kickstarter-Seite zusammenkommen. Sollten 18.000 Britische Pfund gesammelt werden, warten wechselnde Jahreszeiten und ab 20.000 Britischen Pfund zusätzlich eine üppigere Tier- und Pflanzenwelt auf den Spieler. Niten soll bei entsprechender finanzieller Unterstützung ab Dezember 2016 erhältlich sein.

Separate VR-Version angekündigt

Vermutlich einige Monate nach Release der ursprünglichen Version soll eine separate Veröffentlichung samt Virtual Reality-Unterstützung folgen. Die zusätzliche Zeit soll genutzt werden, um Effizienz und Framerates VR-entsprechend anzupassen. Hierfür wird das Spiel von Grund auf überarbeitet. Die VR-Version wird allen Unterstützern, die mindestens 15 Britische Pfund gespendet haben, als kleines Dankeschön kostenlos zur Verfügung gestellt.

Niten wirbt zudem gerade auf Steam Greenlight um die Unterstützung der Community und präsentierte sich bereits eindrucksvoll in einem ersten Trailer. Diesen findet ihr unter diesen Zeilen eingebunden. Sobald die Kickstarter-Kampagne Fortschritte verzeichnen kann oder weitere Informationen bekannt werden, informieren wir euch darüber wie gewohnt auf unserer Themenseite.

KOMMENTARE

News & Videos zu Niten

PlayStation 5 PlayStation 5 - Stellenausschreibung: Sony bereitet sich auf Marketing-Kampagne vor Fortnite Fortnite - So verlief Mesut Özils erster Livestream
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Erste Einblicke in die War Stories