PLAYNATION NEWS Nintendo Wii

Nintendo Wii - Im Juni gehen die ersten Kanäle offline

Von Yannick Arnon - News vom 12.04.2013, 20:54 Uhr
Nintendo Wii Screenshot

Im Laufe des Jahres wird Nintendo das Online-Angebot der klassischen Wii nach und nach einschränken. Unter anderem wird der Wetterkanal offline gehen, im Juni soll es so weit sein.

Fast sieben Jahre ist es her, dass Nintendo die Wii auf den Markt brachte. Mit an Bord waren bei der Konsole auch verschiedene Apps für Nachrichten oder Wettervorhersagen, die man per Internet abrufen konnte. Damit wird bald Schluss sein, denn angesichts des Wii U-Launchs im letzten Jahr, wird man das Online-Angebot der Wii in absehbarer Zeit zurechtstutzen. Das geht aus einer Mitteilung auf der Homepage von Nintendo of Australia hervor, Nintendo Deutschland hat sich noch nicht zu der Angelegenheit geäußert.

Der Nachrichtenkanal, der Wetterkanal, der Nintendo-Kanal, der Meinungskanal, der Mii-Wettbewerbskanal und der Datentransfer über WiiConnect24 sollen ab dem 28. Juni zwar noch im Dashboard aufrufbar sein, nutzen lassen sie sich jedoch nicht mehr. Der Shopping-Kanal und eure Gaming-Chronik bleiben noch erhalten, ihr könnt also weiterhin Vollversionen über WiiWare bzw. die Virtual Console erwerben. In dem Post bedankt Nintendo sich für die mehrere Jahre andauernde Treue der Kunden.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Nintendo nach dem Erscheinen der Wii U den Support für die Wii einschränken würde.

KOMMENTARE

News & Videos zu Nintendo Wii

Nintendo Wii Nintendo Wii - Wi-Fi Connection-Dienst verabschiedet sich nächste Woche für immer (auch auf dem Nintendo DS!) Nintendo Wii Nintendo Wii - Wii-Remote Controller sorgt für tödliche Verwechslung Nintendo Wii Nintendo Wii - Produktion der Konsole gestoppt Nintendo Wii Nintendo Wii - Produktion nach über 12 Mio Verkäufen eingestellt Netflix Netflix - Viele Filme und Serien für September 2018 enthüllt! Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: PS4 Pro - 500 Million Limited Edition
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Die Feuerwand im Battle-Royale-Modus