PLAYNATION NEWS Nintendo 3DS

Nintendo 3DS - Iwata bestätigt: Kostenpflichtige Zusatzinhalte kommen Ende des Jahres!

Von Redaktion - News vom 01.08.2011, 11:18 Uhr

Das vergangene Geschäftsjahr vom japanischen Branchenriese Nintendo war sicherlich kein Überflieger. Die Konsequenz: Gehaltskürzungen beim Chef sowie eine Preissenkung des gebeutelten Nintendo 3DS.

Gebeutelt weil man weltweit gerade mal 710.000 Exemplare des 3D-Handhelds im letzten Geschäftsquartal absetzen konnte. Hinzu kommen enttäuschende 4.5 Millionen 3DS-Spiele, welche sich ebenfalls schleppend verkaufen. Nachdem Nintendo bereits eine 30-prozentige Preissenkung sowie Gehaltskürzungen von bis zu 50 Prozent ankündigte, fragt sich der Otto Normalverbraucher: Wo kommt das Geld wieder rein? 

Die Antwort kam vor Kurzem direkt von Nintendo-Boss Satoru Iwata. Demnach arbeitet man derzeit an einer Methode um kostenpflichtige Inhalte über den Store des Nintendo 3DS und später auch im Store der Wii U anbieten zu können. Iwata betonte jedoch gleich, dass dies keine langfristige Lösung ist und dadurch nur kurzfristige Gewinne möglich sind. Außerdem wolle man diese Möglichkeit nicht für jedes Produkt nutzen. 

KOMMENTARE

News & Videos zu Nintendo 3DS

Nintendo 3DS Nintendo 3DS - Konsolen werden eingestellt, nur noch 2DS bleibt Nintendo 3DS Nintendo 3DS - Soll auch nach 2018 noch Spiele bekommen Nintendo 3DS Nintendo 3DS - Tausende Konsolenbesitzer gesperrt Nintendo 3DS Nintendo 3DS - Erstes Level von Pokémon Snap spielen Nintendo 3DS Nintendo 3DS - Die komplette Nintendo Direct Conference im Video Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Warner Bros. verbannt sämtliche Mikrotransaktionen Fortnite Fortnite - eSport-Turnier wird aufgrund von massiven Lags abgebrochen
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August