PLAYNATION NEWS Mortal Kombat

Mortal Kombat - Da nützen auch keine Fatalities: Ab morgen indiziert

Von Redaktion - News vom 05.05.2011, 15:53 Uhr

Mit dem Index hatte die Gore-Prügelreihe bereits in der Vergangenheit Bekanntschaft gemacht, und auch Mortal Kombat hält an dieser Tradition fest. Ab morgen wird das Brutalo-Beat'em-Up auf der Liste B der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, kurz BPjM, gesetzt und darf nicht mehr in Deutschland beworben oder öffentlich verkauft werden, das berichten unsere Kollegen von Spieletipps.

mortal-kombat-11-1

Flawless Victory für die BPjM? Mortal Kombat wandert auf den Index.

Da die USK Mortal Kombat die Freigabe verweigerte, wurde das Revival des blutigen Knochenbrecher-Kloppers nicht offiziell in Deutschland veröffentlicht und ist nur als Import aus dem Ausland erhältlich. Im Bundesanzeiger Nr. 70 vom 6. Mai 2011 wird deswegen das Spiel als indiziert gelistet, Grund dafür ist die Gewaltdarstellung. X-Ray-Moves und Fatalities sind zwar deutlich überzeichnet, aber dennoch vermutet man dahinter eine zu große Jugendgefährdung.

KOMMENTARE

News & Videos zu Mortal Kombat

Mortal Kombat Mortal Kombat - Spiel zur Live-Serie Legacy in der Entwicklung? Mortal Kombat Mortal Kombat - Bugdet für neuen Film bekannt Mortal Kombat Mortal Kombat - Entwickler bestätigt: Ein Sequel kommt, aber definitiv nicht nächstes Jahr! Mortal Kombat Mortal Kombat - Viele virtuelle Fäuste: An die drei Millionen Mal verkauft! Mortal Kombat Mortal Kombat - Freddy Krüger DLC Trailer Mortal Kombat Mortal Kombat - Tag Team-Trailer gamescom gamescom - Valve wird auf der Messe vertreten sein Steam Steam - Valve bannt fast 90.000 Accounts in nur zwei Tagen
News zu Valve

LESE JETZTValve - Wie es hinter den Kulissen aussieht