PLAYNATION NEWS Mittelerde: Schatten des Krieges

Mittelerde: Schatten des Krieges - Warner Bros. verbannt sämtliche Mikrotransaktionen

Von Patrik Hasberg - News vom 18.07.2018, 14:00 Uhr
Mittelerde: Schatten des Krieges Screenshot

Entwickler Monolith hat mit einem neuen Update zu Mittelerde: Schatten des Krieges endgültig den Echtgeld-Shop sowie sämtliche Mikrotransaktionen aus dem Spiel entfernt und darüber hinaus neue Features implementiert.

Anfang Mai hatte Entwickler Monolith überraschend angekündigt, dass Mikrotransaktionen und Lootboxen aus Mittelerde: Schatten des Krieges entfernt werden sollen. Bereits am 8. Mai verabschiedete sich das Studio von der Möglichkeit Gold im Marktplatz zu erwerben.

Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges Entwickler entfernen Echtgeld-Shop

Echtgeld-Shops endgültig entfernt

Der finale Termin für die endgültige Entfernung des Echtgeld-Shops war schließlich der gestrige Dienstag. Bis zum 17. Juli 2018 hattet ihr die Gelegenheit eure restliche Ingame-Währung auf den Kopf zu hauen. Sämtliches Gold, das ihr nach der Schließung des Shops noch besitzt, wird automatisch in War Chests mit einem Kurs von 150 Gold pro Truhe umgewandelt.

Solltet ihr weniger als 150 Gold besitzen, erhaltet ihr trotzdem eine Gold-Loot-Chest. Orks, die über Online-Vendettas oder Ranglisten-Eroberungen rekrutiert wurden, sind ab sofort in der Garnison gespeichert. Weiterhin lässt sich jetzt Mirian im Spiel ausgeben, um die persönliche Armee zu trainieren, aufzuwerten und zu individualisieren.

Das sind die Änderungen

Diese Änderungen sind durch das mittlerweile 14. Update zu Mittelerde: Schatten des Krieges umgesetzt worden. Wie aus den offiziellen Patch Notes zu erkennen ist, bringt die Aktualisierung außerdem neue Features mit sich. So nennt sich die Kampagne nach dem Spiel nun Epilog und wurde umfassend optimiert. Dadurch erhalten Spieler eine neue Erzählung von Kankra, dem Hexenkönig und dem Dunklen Talion.

Solltet ihr den Epilog erfolgreich abschließen, werdet ihr mit den Masken der Nazgûl belohnt, schaltet für das Erwecken von Toten und das Verfluchen von Gegnern neue Fähigkeiten frei und ruft noch stärkere Monster herbei. Nach dem Abspann habt ihr die Möglichkeit eure Festungen und ihre Armee in Mordor weiter zu verbessern und zu verteidigen.

Die Höchststufe der Anhänger wurde auf 80 und die Höchststufe der gegnerischen Hauptmänner auf 85 erhöht. Sämtliche Änderungen und Fixes findet ihr in den offiziellen Patch Notes.

Was haltet ihr davon, dass nach EA mit Star Wars: Battlefront 2 nun auch Warner Bros. mit Mittelerde: Schatten des Krieges in Bezug auf Mikrotransaktionen und Lootboxen komplett zurückgerudert ist? Schreibt uns eure Meinung gerne unterhalb dieser Zeilen in die Kommentare.

Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges Denuvo-Kopierschutz nach nur einem Tag geknackt

Warner Bros. verbannt sämtliche Mikrotransaktionen aus Mittelerde: Schatten des Krieges.

KOMMENTARE

News & Videos zu Mittelerde: Schatten des Krieges

Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Entwickler entfernen Echtgeld-Shop Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Denuvo-Kopierschutz nach nur einem Tag geknackt Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - So teuer sind die Loot-Boxen! Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Erhält native 4K-Auflösung auf der Xbox One X Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Interaktiver Trailer lässt euch die Entscheidungen treffen Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Der Dark Tribe im neuen Trailer Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse