PLAYNATION NEWS Mittelerde: Mordors Schatten

Mittelerde: Mordors Schatten - Ken Levine lobt das Nemesis-System, möchte dieses auch für sein neues Spiel verwenden

Von - News vom 17.12.2014, 15:35 Uhr
Mittelerde: Mordors Schatten Screenshot

In einem kürzlichen Interview äußerte sich der BioShock-Macher, Ken Levine, positiv zum Nemesis-System in Mittelerde: Mordors Schatten. So erzähle das Spiel eine Story, die noch kein anderes Medium zuvor hervorgebracht hat, und dient zudem als Vorbild für Levines neuesten Titel.

Der BioShock-Macher Ken Levine äußerte sich kürzlich zu seinem neuen Spiel und hob speziell das Nemesis-System von Mittelerde: Mordors Schatten hervor. So möchte er diese Art auch in seinem neuesten Titel verwenden, der noch darauf wartet, angekündigt zu werden.

Das Nemesis-System zeichnet sich durch Algorithmen aus, die einzigartige Gegner und Umstände für den Spieler generiert. Dies sei nach Levine ein erstklassiges Beispiel, welche Richtung sein eigenes Spiel einschlagen soll. "Durch den Abbau der Elemente des Charakters in kleine Stücke und das neue Kombinieren von diesen auf der Basis von Zufälligkeit, und, viel wichtiger, das Antworten auf Entscheidungen des Spielers, lässt Mittelerde: Mordors Schatten eine Geschichte erzählen, die in keinem anderen Medium existieren kann."

"Das Ziel ist eine flexible Erzählung, die im Großen und Ganzen Wiederspielwert hat und sehr anpassungsfähig ist, was die Entscheidungen des Spielers betrifft. Und das ist das neue große Ding, an dem mein Team und ich arbeiten in unserem noch nicht benannten neuen Studio."

Bereits bei der GDC wies Levine auf diese Art der Geschichtserzählung hin. So möchte er nicht größer werden, sondern mehr auf eine erzählerische Erfahrung abzielen. So waren Titel wie BioShock, BioShock Infinite und System Shock 2 bereits sehr auf Story fokussiert, doch die Enden waren festgesetzt. Zwar konnte der Spieler verschiedene Waffen für verschiedene Gegner verwenden oder Korridore in einer bestimmten Ordnung entlanglaufen, doch die Enden waren immer gleich.

"Und dann erschien Mittelerde: Mordors Schatten. Wann immer du gewinnst oder verlierst, die Charaktere in der Geschichte antworten auf deine Aktionen und nicht im Sinne von verzweigendem "wähle dein eigenes Abenteuer". Es ist eine überaus einfach, aber dennoch beeindruckend flexible Krimi-Story."

KOMMENTARE

News & Videos zu Mittelerde: Mordors Schatten

Mittelerde: Mordors Schatten Mittelerde: Mordors Schatten - Hinweise auf Game of the Year-Edition Mittelerde: Mordors Schatten Mittelerde: Mordors Schatten - Ausführliche Statistik: So viele Uruks ließen ihr Leben Mittelerde: Mordors Schatten Mittelerde: Mordors Schatten - Ken Levine lobt das Nemesis-System, möchte dieses auch für sein neues Spiel verwenden Mittelerde: Mordors Schatten Mittelerde: Mordors Schatten - Entwickler bedanken sich bei der Community und Verkaufszahlen Mittelerde: Mordors Schatten Mittelerde: Mordors Schatten - Beeindruckender Kurzfilm veröffentlicht Mittelerde: Mordors Schatten Mittelerde: Mordors Schatten - Beeindruckender CGI-Trailer zum Action-Adventure erschienen The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends - Ohne Crossplay, ohne uns! Bethesda übt erstmals Druck auf Sony aus Release-Vorschau Release-Vorschau - Diese Games erscheinen in der nächsten Woche!
News zu Rainbow Six: Siege

LESE JETZTRainbow Six: Siege - Verteidigerin Clash erhält ein Elektro-Einsatzschild