PLAYNATION NEWS MicroVolts

MicroVolts - Neue Items im Winter-Gefecht-Patch

Von Thomas Wallus - News vom 29.01.2013, 15:15 Uhr

Nach dem schon im Dezember erschienenen Weihnachts-Patch wird es dank eines neuen Updates in der Welt von MicroVolts erneut winterlich.

Rock Hippo Productions setzt mit den Winter-Gefechten in MicroVolts insbesondere auf neue Waffen, Ausrüstungsgegenstände und Accessoires. Damit diese Inhalts-Erweiterungen auch zum Namen des Updates passen, geht es selbstverständlich frostig zur Sache. Flammenwerfer sind in diesem Sinne nur schwer vorzufinden. Stattdessen winken den Abenteurern des Cartoon-Shooters Kristall-Schwerter, Eiszapfen-Waffen oder Eisbohrkern-Gatling Guns. Bleibt zu hoffen, dass insbesondere diese Items nicht aus dünnem Eis sind. Schließlich käme dies einem siegreichen Angriff nicht zugute.

Den Winter-Gefecht-Patch in MicroVolts zeichnen vor allem neue Items aus.

Weniger winterlich sind da schon die neuen Accessoires. Was diese anbelangt, steht der Spieler vor der Wahl zwischen Gegenständen wie Engelsflügeln, Gladiatoren-Kurzschwertern, Brillen und anderen Kollektions-Neuerungen. Kostümtechnisch tut sich in den Kleiderschränken dank Items wie Hasenohren etwas. Zu den Highlights zählt wohl auch die Möglichkeit, in die Rolle eines Gletscher C.H.I.P.s zu schlüpfen. Zärtlicher, doch nicht unbedingt weniger brachial, präsentieren sich Schneeflöckchen Pandora und die bezaubernde Gletscher Naomi in MicroVolts.

KOMMENTARE

News & Videos zu MicroVolts

MicroVolts MicroVolts - Neue Items im Winter-Gefecht-Patch MicroVolts MicroVolts - Naughty & Nice: Weihnachts-Update MicroVolts MicroVolts - Neuster Patch erfüllt Community-Wünsche MicroVolts MicroVolts - Neuer Patch bringt Waffen-Upgrade-System MicroVolts MicroVolts - Update: Tracker Attackers MicroVolts MicroVolts - Naughty & Nice CS:GO CS:GO - Lootboxen in Belgien und den Niederlanden entfernt worden Rainbow Six: Siege Rainbow Six: Siege - Beleidigungen führen ab sofort einen Ban mit sich
News zu Zombieland 2

LESE JETZTZombieland 2 - Autoren kündigen zweiten Teil mit Originalbesetzung an