PLAYNATION NEWS Metal Gear Solid: Peace Walker

Metal Gear Solid: Peace Walker - Konami verkündet weitere Einzelheiten

Von Redaktion - News vom 21.01.2010, 16:16 Uhr

Konami offenbart neue Details für sein kommendes Metal Gear Solid: Peace Walker für die PlayStation Portable, das ab dem 27. Mai erhältlich sein wird.

Metal Gear Solid: Peace Walker ist das nächste offizielle Kapitel in der Geschichte von Naked Snake (a.k.a. Big Boss), dessen turbulente Story kurz nach den Ereignissen von Metal Gear Solid: Snake Eater angesiedelt ist. Die Spieler finden sich in einem Szenario aus dem Kalten Krieg in den 1970er Jahren wieder. Nachdem das Interesse an dem neuen Titel aus der Feder des Schöpfers der Serie, Hideo Kojima, stetig wächst, geben Kojima und sein in Tokyo beheimatetes Kojima Productions Team jetzt Einzelheiten zu wichtigen spielerischen Elementen in Peace Walker bekannt.

Das erste wichtige Detail ist die Mutterbasis in Form eines in der Hochsee gelegenen Gebäudekomplexes, welcher als zentraler Stützpunkt dient, in dem die Spieler Gegenstände und Personal sammeln. Während des Verlaufs von Metal Gear Solid: Peace Walker können sie besiegte Gegner rekrutieren und mit Hilfe des Fulton Recovery Systems auf ihren Meeres-Stützpunkt transportieren. Die auf diese Weise angeworbenen Soldaten verfügen über ganz spezielle Fähigkeiten und unterstützen Snake sowie weitere Charaktere auf unterschiedlichste Weise. Je größer die eigene Truppe ist, desto größer wird auch die Mutterbasis, und die Spieler erhalten Zugang zu neuen Funktionen innerhalb des Gebäudekomplexes. Die Mutterbasis fungiert ebenfalls als Bereich zur Weiterentwicklung von Snake, wo die Spieler ihre Waffen erweitern oder mit Hilfe gesammelter Informationen komplett neue Ausrüstungen entwickeln.

In Metal Gear Solid: Peace Walker kommen zudem neue KI Waffen zum Einsatz – gigantische, unbemannte Maschinen, die Snake überwinden muss, um seine Missionen erfolgreich abzuschließen. Darunter sind Luftkissenboote, fliegende Objekte und panzerartige Fahrzeuge. Jede dieser KI Waffen kann während ihres Einsatzes dank VOCALOID Technologie sprechen und sogar singen – Ausdruck der besonderen Intelligenz der Maschinen und ihrer vielschichtigen Rolle innerhalb der komplexen Story des Spiels.

Schließlich gibt Kojima Productions bekannt, dass der PSP-Titel umfangreiche Mehrspieler-Elemente bieten wird. So sind Vier-Spieler-Kooperativ-Missionen möglich oder auch packende Drei-gegen-Drei-Kämpfe, in denen sechs Spieler Teams bilden und sich über die Ad Hoc Verbindung von Sonys Handheld massive Schlachten liefern. Weitere Details dazu werden in Kürze bekannt gegeben – doch schon jetzt kann gesagt werden, dass sich Kojima Productions bei dem anhaltend populären Metal Gear Online inspirieren lässt.

Metal Gear Solid: Peace Walker fügt der Stealth Serie eine Vielzahl neuer Elemente hinzu: Die Spieler reanimieren gefallene Teammitglieder mit Hilfe von Herz-Lungen-Massage, kämpfen gegen gewaltige Boss-Gegner und finden sich in einem mitreißenden Plot wieder, der stets aufs Neue überrascht. Der Vorhang hebt sich im Mai. (lb)

KOMMENTARE

News & Videos zu Metal Gear Solid: Peace Walker

Metal Gear Solid: Peace Walker Metal Gear Solid: Peace Walker - Kommt es auch für PlayStation 3? Metal Gear Solid: Peace Walker Metal Gear Solid: Peace Walker - Famitsu gibt 40/40 Punkte! Metal Gear Solid: Peace Walker Metal Gear Solid: Peace Walker - Finales Packshot veröffentlicht! + 9 neue Screens Metal Gear Solid: Peace Walker Metal Gear Solid: Peace Walker - Überraschung von SquareEnix ist bekannt Metal Gear Solid: Peace Walker Metal Gear Solid: Peace Walker - Metal Gear Solid Peacewalker: E3-Trailer [HD] The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends - Ohne Crossplay, ohne uns! Bethesda übt erstmals Druck auf Sony aus Release-Vorschau Release-Vorschau - Diese Games erscheinen in der nächsten Woche!
News zu Rainbow Six: Siege

LESE JETZTRainbow Six: Siege - Verteidigerin Clash erhält ein Elektro-Einsatzschild