PLAYNATION NEWS M.A.G: Massive Action Game

M.A.G: Massive Action Game - M.A.G. 2.0 angekündigt: Kein Nachfolger, sondern ein Patch!

Von Redaktion - News vom 19.09.2010, 16:41 Uhr

M.A.G. ist sicherlich nicht der erfolgreiche MMO-Shooter geworden, den sich Sony vor der Veröffentlichung gewünscht hatte. Dennoch arbeitet Zipper Interactive, so der Name des Entwicklerstudios, hinter den Kulissen fleißig an neuen Inhalten. 

Der neuste Inhalt wird ein Patch mit dem Titel "M.A.G. 2.0" sein, welcher zwar mehr nach Sequel als nach Patch klingt, aber dennoch folgende Inhalte zufügt / verbessert: 

- PlayStation Move Support wird hinzugefügt
- Neue Levelbegrenzung bis Level 70
- Ein Skillbaum sowie "einzigartige"Individualisierungs- & Spezialisierungsmöglichkeiten
- Ein neuer Shop sowie Credits für das Kaufen von neuen Waffen und anderen Goodies (Black Ops lässt grüßen)
- Ein neues Clan-Depot
- Eine "MAG News"-Homepage mit allen Neuigkeiten seit dem letzten Log-In
- Zahlreiche Neuerungen bezüglich aller Waffen, Karten und Fahrzeugen
- Wichtige "bug fixes" und andere Fehler wurden behoben

Sony Computer Entertainment nannte zwar keinen Releasetermin für diesen Patch, allerdings möchte man nach und nach weitere wichtige Veränderungen für M.A.G. 2.0 bekannt geben.  

 

 

KOMMENTARE

News & Videos zu M.A.G: Massive Action Game

M.A.G: Massive Action Game M.A.G: Massive Action Game - Wird günstiger M.A.G: Massive Action Game M.A.G: Massive Action Game - M.A.G. 2.0 angekündigt: Kein Nachfolger, sondern ein Patch! M.A.G: Massive Action Game M.A.G: Massive Action Game - Arbeitet Sony an einem M.A.G 2? Aufgetaucht bei Walmart M.A.G: Massive Action Game M.A.G: Massive Action Game - Riesen Update angekündigt! M.A.G: Massive Action Game M.A.G: Massive Action Game - Opening Cinematic Trailer - M.A.G. The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging