PLAYNATION NEWS League of Legends

League of Legends - Patch 5.3: Ahri endlich generft?

Von Sebastian Kissler - News vom 11.02.2015, 15:24 Uhr
League of Legends Screenshot

Mit dem neuesten Patch 5.3 wollen die Entwickler so einiges ins Lot bringen: Neben Anpassungen zu Ahri, Azir und Co gibt es eine Fehlerbehebung für Sonas Grundwerte, sowie Buffs für die Trinkets. Zudem stehen einige coole Skins und der Nemesis-Modus in den Startlöchern. Wir haben die wichtigsten Änderungen für euch zusammengefasst.

Wie jeder Patch in League of Legends hat auch 5.3 einige Änderungen im Gepäck. So will Entwickler Riot Games einige Anpasungen aus dem letzten Update noch ein mal ausbügeln. Dazu gehören vor allem die Fehler an Sonas Grundwerten und Ahris Dominanz in der Liga. Des Weiteren gibt es kleinere Buffs und Nerfs, sowie eine Änderung an den erweiterten Trinkets.

Wie Riot bekannt gibt, wurden durch Sonas neuesten Skin ihre Grundwerte fälschlicherweise auf einen alten Stand zurückgesetzt. Konkret gesagt heißt dies, dass einige Updates einfach rückgängig gemacht wurden. Diesen Fehler haben die Entwickler nun behoben. Wer fleißig in der Liga unterwegs ist, hat sicherlich festgestellt wie präsent Ahri seit dem letzten Patch geworden ist. Das lag vor allem an ihrer Q und W - aus diesem Grund kostet ihre Q jetzt mehr Mana, und ihre W und R haben eine geringere Reichweite und machen weniger Schaden. Auch Azir erhält einen harten Nerf auf seine Q und W. Etwas weniger generft wurde Gnar in der Dauer seiner Mega-Gnar Form und Kassadin im Schaden seiner Q. Buffs stehen dieses mal für Gragas' Verlangsamung auf seiner Q, sowie Kennens W an.

Das Entfernen vom "Griff des Todesfeuers" hatte auf einige Champions einen stärkeren Einfluss, als Riot es vorhergesehen hatte. Wie die Entwickler diese Itemlücke füllen wollen, soll jedoch erst in Patch 5.4 zur Debatte stehen.

Zudem gibt es einen Buff für die "Weitsicht-Kugel" und das "Große getarnte Totem". Erstere stellt jetzt ein sichtbares Auge mit 1 Lebenspunkt an gewünschter Stelle auf, zu dem sich Verbündete jedoch nicht teleportieren o.ä. können. Das große Totem hält nun 2 Ladungen bereit.

Obendrauf wird im Laufe des Patches der "Nemesis-Modus" freigeschaltet und es stehen Herzblatt-Annie, Herzsucher-Varus, Wächter-Sivir, Wächter-Nautilus, Marodeur-Ashe und Marodeur-Warwick in den Startlöchern.

Die kompletten Patchnotes könnt ihr hier noch ein mal nachlesen.

Eigene Meinung: Es wird sich zeigen, ob die Änderungen an Ahris Q und W ausreichend sind. Derzeit ist sie (zumindest in Diamond) zwar permanent gebannt - jedoch reicht der Nerf meiner Meinung nach nicht aus, um ihre Dominanz zu verändern.

KOMMENTARE

News & Videos zu League of Legends

League of Legends League of Legends - Neuer Champion Pyke im offiziellen Teaser-Trailer auf Deutsch League of Legends League of Legends - Profispieler verliert Vertrag nach häuslicher Gewalt im Stream League of Legends League of Legends - Entwickler beleidigt Troll, verlässt Riot Games League of Legends League of Legends - Zu viel Sex sorgt für schlechte Leistung, so Profi League of Legends League of Legends - Annie: Origins zeigt Hintergrundgeschichte des Champions auf League of Legends League of Legends - Neuer Cinematic-Trailer namens The Climb veröffentlicht Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse