PLAYNATION NEWS Kurioses

Kurioses - Space Invaders besetzen Tokyo Tower und Wolkenkratzer

Von Ben Brüninghaus - News vom 12.01.2018, 13:38 Uhr
Kurioses Screenshot

Die Space Invaders sind zurück und erobern den Tokyo Tower und andere Wolkenkratzer in Tokio. Eine Ausstellung zum vierzigjährigen Jubiläum bietet ein besonderes Antlitz des Arcade-Klassikers. 

Das klassische Arcade-Spiel von früher mit niedlicher Pixeloptik ist doch schon ein wenig in die Tage gekommen. Space Invaders zählt da mit zu den beliebtesten Urgesteinen. Mittlerweile feiert der Titel seinen 40. Geburtstag. Doch auch mit einem solch ergrauten Klassiker lässt sich noch diverser Kokolores veranstalten.

Kurioses Kurioses Diese Frau möchte Tetris heiraten

Play! Space Invaders Exhibition

So haben sich die Entwickler der Taito Corp. gedacht, dass sie kurzerhand den Roppongi Hills-Tower in Tokio besetzen. Der 73-jährige Erschaffer, Tomohiro Nishikado, hat sich diesbezüglich zu Wort gemeldet. 

"I am happy that the game has been popular for 40 years."

Im 52. Flur findet hier nämlich untertage die "Play! Space Invaders Exhibition" statt. Hier auf der Aussichtsplattform können sich die Besucher am Klassiker erfreuen und einige Hintergrundinformationen erfahren. 

Besonders kreativ entpuppt sich hierbei das Highlight auf den Fenstern. Eine Projektion des Spiels erstreckt sich dabei über die gesamte Glasfront. Bis zu zehn Spieler können an einer besonderen Partie Space Invaders in der Koop-Variante teilnehmen. Im nachfolgenden Video erhaltet ihr einen kleinen Ersteindruck von der Adaption. 

Die Ausstellung wird ab heute, dem 12. Januar 2018, für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und kostet rund 1.800 Yen (rund 14 Euro) Eintritt. Die Ankündigung für die Ausstellung wurde übrigens mit Hilfe diverser Hochhäuser, unter anderem dem Tokyo Tower, getätigt, die den Nachthimmel Tokios durchzog.

KOMMENTARE

News & Videos zu Kurioses

Kurioses Kurioses - Mann bricht in GameStop ein, tarnt sich mit Plastiktüte Kurioses Kurioses - Sammler findet Drogen in mehreren NES-Modulen Kurioses Kurioses - Entwickler warnt davor, sein eigenes Spiel zu kaufen Kurioses Kurioses - Via Sprachkurs jetzt kostenlos Klingonisch lernen Kurioses Kurioses - Warum VR die Zukunft ist Kurioses Kurioses - Wenn Game of Thrones auf DOOM treffen würde Mittelerde: Schatten des Krieges Mittelerde: Schatten des Krieges - Warner Bros. verbannt sämtliche Mikrotransaktionen Fortnite Fortnite - eSport-Turnier wird aufgrund von massiven Lags abgebrochen
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Das gibt es neu im August