PLAYNATION NEWS Kurioses

Kurioses - 74-Jähriger verabschiedet sich von MMO, das er seit 1999 spielt

Von Wladislav Sidorov - News vom 20.01.2017, 17:10 Uhr

Ein 74-jähriger Mann muss sich von seinem Lieblings-MMO verabschieden, das er seit 1999 spielt. Grund dafür ist die Abschaltung der Server - für immer. Seine Tochter sucht für ihn nun ein neues Spiel.

Seit 18 Jahren ist dieser 74-jährige kanadische Mann beim MMORPG Asheron's Call dabei. Seit dem Launch des Multiplayer-Spiels in 1999 hat er seiner Liebe die Treue gehalten - muss sich jetzt aber schweren Herzens verabschieden.

Ende Dezember wurde bekannt gegeben, dass die Server von Asheron's Call am 31. Januar 2017 heruntergefahren werden. Der mittlerweile pensionierte Spieler habe in der kleinen, aber engen Community Jahre seines Lebens verbracht, erklärte seine Tochter.

Ein letztes Tschüß an Asheron's Call

Mit dem Spielen wird er übrigens nicht aufhören, ganz im Gegenteil. Trotz des schweren Abschieds von Asheron's Call sucht seine Tochter für ihn bereits ein neues Spiel, das den Charme des in die Jahre gekommenen MMOs auffängt.

Vielleicht ja World of Warcraft?

Trotz dessen ist es jetzt Zeit, 'Good Bye' zu all den schönen Erinnerungen zu sagen. Ihr könnt euch sein Abschiedsvideo hier anschauen:

Kurioses Kurioses Ein letztes Tschüß an Asheron's Call

KOMMENTARE

News & Videos zu Kurioses

Kurioses Kurioses - Mann bricht in GameStop ein, tarnt sich mit Plastiktüte Kurioses Kurioses - Sammler findet Drogen in mehreren NES-Modulen Kurioses Kurioses - Entwickler warnt davor, sein eigenes Spiel zu kaufen Kurioses Kurioses - Via Sprachkurs jetzt kostenlos Klingonisch lernen Kurioses Kurioses - Warum VR die Zukunft ist Kurioses Kurioses - Wenn Game of Thrones auf DOOM treffen würde Nintendo Switch Online Nintendo Switch Online - Fortnite-Spieler benötigen kein Abo, um online zu spielen Saturn Saturn - Die besten Angebote: Entertainment Weekend Deals
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Das Grenzland, Städte und Ortschaften