PLAYNATION NEWS Internet

Internet - StudiVZ ist offiziell pleite

Von Wladislav Sidorov - News vom 08.09.2017, 18:26 Uhr
Internet Screenshot

Die sozialen Netzwerke StudiVZ und meinVZ sind offiziell pleite. Betreiber Poolworks hat vor dem Amtsgericht Charlottenburg Insolvenz beantragt. Der Betrieb der Seiten läuft aber vorerst weiter.

Zwölf Jahre nach ihrer Gründung sind die sozialen Netzwerke StudiVZ und MeinVZ pleite. Der Berliner Betreiber Poolworks hat vor dem Amtsgericht Charlottenburg den Insolvenzantrag gestellt.

Der Betrieb der Seiten soll mitsamt seiner sieben Mitarbeiter vorerst weitergehen. Man gibt sich optimistisch, eine geplante Umstrukturierung weiterhin durchführen zu können.

Kurioses Kurioses Das wohl teuerste Social Network der Welt

VZ-Netzwerke sind pleite

Den Kampf gegen Twitter, Facebook und Co. haben die VZ-Netzwerke schon vor Jahren verloren, 2013 musste man bereits das Portal SchülerVZ schließen. Zwischenzeitlich wollte Facebook sogar ein Übernahmeangebot für die VZ-Netzwerke unterbreiten.

UMFRAGE: Welche sozialen Netzwerke nutzt ihr?

Seit 2007 gehörten die VZ-Netzwerke dem Holtzbrinck-Verlag, dem Mutterunternehmen von "Die Zeit" und der Rowohlt-Verlage. 2012 wurde Poolworks an die US-Investmentgesellschaft Vert Capital verkauft.

StudiVZ pleite

KOMMENTARE

News & Videos zu Internet

Internet Internet - Die 100 häufigsten Passwörter 2017: 123456, login und mehr Internet Internet - StudiVZ ist offiziell pleite Internet Internet - Vorratsdatenspeicherung gestoppt - verstößt gegen EU-Recht Internet Internet - Die 10 beliebtesten Webseiten der Deutschen Amazon Amazon - Online-Händler verkauft illegale Kopien von Spielen Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - Weshalb CD Projekt RED die Rechte erhalten hat
News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Wann wird Rockstar Games die Nachtclubs veröffentlichen?