PLAYNATION NEWS Infestation

Infestation - Minipatch verbessert Performance

Von Christian Liebert - News vom 24.12.2012, 09:00 Uhr

Vergangenen Freitag hat Hammerpoint Interactive einen weiteren Minipatch für The War Z veröffentlicht, der vor allem die Performance verbessert.

Die Wogen glätten sich so langsam wieder um das Zombie-MMO The War Z herum. Nach dem Steam Desaster und dem Aufruhr aufgrund der erhöhten Wiederbelebungszeit, welche kurzzeitig nur durch den Echtgeld-Shop verringert werden konnte (dieses Update wurde bereits rückgängig gemacht), geht bei Hammerpoint Interactive wieder alles seinen gewohnten Gang. Vergangenen Freitag, kurz vor den Weihnachts-Feiertagen, veröffentlichen die Entwickler noch einen neuen Patch, der vor allem die Performance im Spiel verbessern soll. Wir haben wie gewohnt die Patch Notes für euch übersetzt und zeigen euch, was sich noch alles getan hat.

Mit dem am vergangenen Freitag veröffentlichten Minipatch verbessern die Entwickler erneut die Performance bei The War Z.

  • Fehler behoben, durch den manche Zonen zu viele Polygone hatten (soll die Framerate verbessern)
  • Schatten-Rendering bei niedrigen Einstellungen verbessert
  • Crash-Ursache behoben, welche durch die im letzten Update vorgenommenen Verbesserungen an den Zombies auftrat

KOMMENTARE

News & Videos zu Infestation

Infestation Infestation - Aftermath verzichtet auf Perks und Skills für Charaktere Infestation Infestation - The War Z war angeblich keine DayZ-Nachmache Infestation Infestation - Erste Screenshots zur Neuauflage - so sieht Aftermath aus Infestation Infestation - Early Access von Aftermath soll bis zu 18 Monate andauern Infestation Infestation - Das Zombie-MMO in der Beta-Vorschau Infestation Infestation - 90 Minuten Gameplay mit Gronkh und Hijuga Teil 2 The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging