PLAYNATION NEWS Identity

Identity - Es wird äußerst knapp für das neue Next-Gen-MMORPG

Von Thomas Wallus - News vom 26.01.2015, 14:06 Uhr
Identity Screenshot

Auf Kickstarter ruft noch weitere neun Tage das Real-Life-MMORPG Identity von Asylum Entertainment nach Unterstützung. Das Online-Rollenspiel soll ein Abbild des echten Lebens mit vielen Talenten, Berufen, Jobs, Karrieren, Häusern und Appartments sein.

Vielleicht bin ich der Einzige, der seit Jahren von einem utopischen MMORPG träumt, in welchem unser gesamter Erdball mit all seinen Details bereist und als Spieler erlebt werden kann. Um die Wartezeit von mehreren Jahrhunderten bis zu diesem MMORPG zu überbrücken, können immerhin sogenannte Real-Life-Games eine Alternative sein, da sie ein Abbild unserer Gesellschaft mit vielen ihrer Möglichkeiten schaffen. Ein interessantes Projekt befindet sich momentan in Form von Identity auf Kickstarter. Es weckte bereits vor etwa zwei Wochen unser Interesse. Asylum Entertainment sucht nach 150.000 kanadischen Dollar für ein Unreal-Engine-4-MMORPG, welches auch von ehemaligen Entwicklern von Mortal Online und Altis Life produziert wird. Es soll keine monatlichen Gebühren verlangen, sondern wird einen einmaligen Pass für den Login verkaufen und sich über einen Item-Shop finanzieren. Doch verbleiben nun nur noch 9 Tage.

Von einem Abbild des echten Lebens zu sprechen ist im Fall von Identity nicht sonderlich abwegig. Im Trailer zum Kickstarter-Projekt bewegt sich der Spieler bereits durch Appartments und Kleiderläden. Die Fülle an Artikeln und verwendbaren Einrichtungsgegenständen ist bereits beachtlich. Egal ob Kühlschrank oder Desktop-PC. Auf ihren Smartphones und Laptops sollen Spieler nicht nur miteinander interagieren können. Sie können beispielsweise auch eingesetzt werden, um Streams auf Twitch zu verfolgen. Wer möchte, kann ein Foto mit seinem Smartphone in Identity schießen und es im virtuellen Appartment ausdrucken und aufhängen. Alle Häuser sollen einzigartig sein, wobei es keine Rolle spielt, ob ein Haus sich inmitten einer lebendigen Großstadt oder neben einem Wald befindet. Um Wohnraum für die Community zu bieten, gibt es auch Hochhäuser, die instanzierte Appartments beherbergen. Wer mit Immobilien handelt oder sie besitzt, kann sich dank der Vermietung der Wohnfläche ein stattliches Einkommen generieren. Im Umkehrschluss müssen normale Spieler einem Beruf nachgehen, eine Karriere verfolgen oder als Kriminelle nach Jobs suchen. Die Welt soll so komplex sein, dass Spieler gar selbst als Produzenten auftreten und beispielsweise Kleiderläden in der City beliefern.

Zum besonderen Spielgefühl tragen in der großen Welt auch Fahrzeuge bei. Vereinzelt lassen sich diese im Trailer von Identity bereits betrachten. Außerdem können Spieler Verbänden, sprich Gangs, beitreten und so auch in der offenen Welt eine PvP-Schlacht anzetteln. Wer es gemütlicher mag, jagt im Wald Wildtiere. Mit der Investition auf Kickstarter sind natürlich auch Risiken verbunden.

Das Kickstarter-MMORPG Identity will ein Abbild des echten Lebens sein.

KOMMENTARE

News & Videos zu Identity

Identity Identity - Gute und böse Charaktere - 'Rollenspiel, wie es das noch nie gab' Identity Identity - „Wir sind noch am Leben und arbeiten weiter“ Identity Identity - Screenshot-Update: Weltkarte, Städte und Kinos mit echten Filmen Identity Identity - Nicht nur Städte: Artworks zeigen Klimazonen und Vegetation Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse