PLAYNATION NEWS Homefront: The Revolution

Homefront: The Revolution - Kampagne deutlich länger als beim Vorgänger

Von - News vom 04.06.2014, 13:41 Uhr
Homefront: The Revolution Screenshot

Ehrlich gesagt war die Kampagne im ersten Teil von Homefront doch ziemlich kurz. Im zweiten Teil soll sich dies aber auf jeden Fall ändern, wie der Entwickler Crytek über Twitter versprochen hat.

Vor zwei Tagen hat Crytek endlich die Katze aus dem Sack gelassen und Homefront: The Revolution offiziell angekündigt. Der zweite Teil des Shooters wird im Jahr 2015 für die Xbox One, PlayStation 4 und den PC erscheinen.

Ein großer Unterschied dabei ist, dass man diesmal auf Open World-Elemente setzt. Damals waren die Level ja eher "schlauchig". Scheint so als würde sich das an der Spielzeit bemerkbar machen, denn der Entwickler antwortete auf die Frage eines Twitter-Users, ob die neue Kampagne länger als die aus dem Vorgänger wird, mit: "Sie wird viel länger als beim letzten Mal".

Für die Kampagne im ersten Teil benötigte man im Schnitt 5 Stunden.

Crytek verriet, dass die Kampagne in Homefront: The Revolution deutlich länger als noch beim ersten Teil sein soll.

KOMMENTARE

News & Videos zu Homefront: The Revolution

Homefront: The Revolution Homefront: The Revolution - Am Wochenende kostenlos auf Steam spielbar Homefront: The Revolution Homefront: The Revolution - Neuer Patch bringt Fixes und neue Inhalte mit sich Homefront: The Revolution Homefront: The Revolution - Guerilla-Shooter im Test Homefront: The Revolution Homefront: The Revolution - Dambuster arbeitet an Performance-Patch Homefront: The Revolution Homefront: The Revolution - Launch-Trailer zum Guerilla-Shooter erschienen Homefront: The Revolution Homefront: The Revolution - Story-Trailer geht auf Geschichte des Spiels ein Netflix Netflix - Viele Filme und Serien für September 2018 enthüllt! Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: PS4 Pro - 500 Million Limited Edition
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Die Feuerwand im Battle-Royale-Modus