PLAYNATION NEWS Heroes of the Storm

Heroes of the Storm - Keine Duldung von Anfeindungen in MOBAs

Von - News vom 02.05.2014, 09:00 Uhr
Heroes of the Storm Screenshot

Heroes of the Storm ist das neueste MOBA am Spiele-Horizont und Blizzard hat nun offenbart, dass man plant die Feindseligkeit unter Spielern in Angriff zu nehmen, die in Spielen dieses Genres vorherrscht.

Blizzard war ja noch nie dafür bekannt Problemen aus dem Weg zu gehen, die Anfeindungen innerhalb ihrer Gaming Community betreffen. Genauso soll es wohl auch in Heroes of the Storm ablaufen, wenn es nach Game Director Dustin Browder geht.

„Wir schrecken nicht vor diesem Problem zurück“, meint er auf Eurogamer.

„Ich habe Späße mit dem Team darüber gemacht den Team Chat einfach komplett zu entfernen – das war natürlich eine weniger beliebte Idee! Aber wir werden dieses Problem angehen bis es gelöst ist, oder so weit gelöst ist wie wir dazu in der Lage sind.

Ich stimme nicht vollkommen mit denen überein, die sagen, dass man das nicht über das Game Design bewältigen könne. Wir haben bereits einiges versucht. Es gibt zum Beispiel keine Möglichkeit einfach den letzten Schlag zu machen und den Kill und damit auch Loot und Erfahrungspunkte von dir wegzuschnappen, was eine sehr frustrierende Situation für jeden Beteiligten sein kann:
'Ich wusste nicht, dass ich den Typen nicht töten sollte! Du bist wütend auf mich, dass ich den falschen erledigt habe! Ich versuche nur Leute umzulegen!'
Sowas werden wir vermeiden – auch durch das Team-Leveling."

Ein möglicher Weg um mit eventuellen Streitpunkten zwischen Spielern umzugehen ist nämlich sämtliche vom Team gesammelte Erfahrung in einen einzigen Pool zu werfen, auf den jeder Spieler im Team zugreifen kann. Auf diese Weise kann das Team quasi zusammen aufleveln, anstatt jeder für sich alleine.

„Wenn du das Offensichtliche machst, wird alles gelingen und du brauchst dir keine Sorgen darüber zu machen deinen Verbündeten irgendwie zu schaden.“, erklärt Browder weiter.

„Wir machen alles was wir können um dir die Möglichkeit zu nehmen, deinen Verbündeten auf irgendeine Weise zu schaden. Wenn das ganze Team levelt ist es sogar schwerer aggressiv den Gegner zu feeden* - wenn du jemanden im Team hast, der wirklich schlecht ist, kannst du ihn alleine durch das Team-Leveling-System unterstützen. Ich glaube Menschen zu motivieren mit ihren Freunden zu spielen ist der wichtigste Schritt um dieses Problem zu bewältigen.
Wenn du mit deinen Freunden spielst, dann wirst du nicht ausflippen. Wenn du mit einer zufällig zusammengewürfelten Gruppe spielst wirst du es. Wir glauben fest daran, dass der richtige Weg zu spielen mit Freunden ist.“

Das gesamte interessante Interview könnt ihr bei den Kollegen von Eurogamer lesen. Was ist eure Meinung zu Blizzards Herangehensweise an die vielen Anfeindungen unter Spielern in MOBAs?

 

*feed:  Einen gegnerischen Champion quasi unterstützen, in dem man ihm viel Gold durch eigene Tode (und Kills für den Gegner) einbringt und ihm dadurch schneller bessere Items ermöglicht.

KOMMENTARE

News & Videos zu Heroes of the Storm

Heroes of the Storm Heroes of the Storm - Deckard Cain als neuer Held im Nexus bald spielbar Heroes of the Storm Heroes of the Storm - Fenix aus StarCraft wird neuer Held im Nexus Heroes of the Storm Heroes of the Storm - Maiev als neue Heldin bestätigt: Spotlight-Video veröffentlicht Heroes of the Storm Heroes of the Storm - Blaze, Feuerfresser aus Starcraft, wird neuer Held Heroes of the Storm Heroes of the Storm - Anime-Trailer zeigt neue Mecha-Skins Heroes of the Storm Heroes of the Storm - Trailer zum ''Heroes Winterhauchfest 2017'' veröffentlicht The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends - Ohne Crossplay, ohne uns! Bethesda übt erstmals Druck auf Sony aus Release-Vorschau Release-Vorschau - Diese Games erscheinen in der nächsten Woche!
News zu Rainbow Six: Siege

LESE JETZTRainbow Six: Siege - Verteidigerin Clash erhält ein Elektro-Einsatzschild