PLAYNATION NEWS Heavy Rain

Heavy Rain - Bitte, spielt es nur einmal!

Von Redaktion - News vom 01.09.2009, 14:13 Uhr

Wir berichteten bereits öfter über Heavy Rain und den speziellen Wünschen von den Entwicklern des Quantic Dream Teams. Nun äußerte sich der Kopf hinter der ganzen Entwicklung und zwar David Cage persönlich. Das neuste Statement des französischen, kreativen Entwickler sorgt nämlich für einen neuen Hype. So möchte Cage, dass ihr den Titel nicht mehrmals durchspielt. Wieso? Das verrät er in seinem ausführlichen Statement:

"Ich hätte es gerne, dass die Leute es nur einmal spielen. Denn so ist das Leben. Das Leben lässt sich auch nur einmal 'spielen', daher möchte ich, dass auch das Spiel auf diese Art erfahren wird.

Ein besonderer Wunsch, denn wie neulich bekannt wurde, kann jeder Charakter sterben. Solltet ihr also was falsch machen, müsstet ihr damit Leben, wenn es nach Cage geht. Natürlich spricht David noch weiter:

"Es ist ok, wenn man Spielstände lädt, um schlechte Ende zu vermeiden, aber der richtige Weg, um Heavy Rain zu genießen, ist, sich auf einen Weg zu beschränken. Denn es soll eure eigene, einzigartige Geschichte werden. Die Geschichte, die ihr selber schreibt. Ich glaube, das Spiel mehrmals anzugehen, würde daher dessen Magie zunichte machen."

Somit sollte eines geklärt sein: Heavy Rain hat eine einzigartige Geschichte!

KOMMENTARE

News & Videos zu Heavy Rain

Heavy Rain Heavy Rain - Entwickler Quantic Dream erreicht neuen Meilenstein Heavy Rain Heavy Rain - Das Adventure hat einen Honest Trailer bekommen Heavy Rain Heavy Rain - Grafikvergleich zwischen PS3- und PS4-Fassung Heavy Rain Heavy Rain - Release-Termin für PS4-Remake aufgetaucht Heavy Rain Heavy Rain - Entfernte Szenen im Video Heavy Rain Heavy Rain - Heavy Rain: E3-Trailer (Move-Support) Saturn Saturn - Die Top-Schnäppchen: Das sind die besten Angebote am Wochenende Release-Vorschau Release-Vorschau - Neue Games in dieser Woche!
News zu Red Dead Redemption 2

LESE JETZTRed Dead Redemption 2 - Der Westerntitel in der Technikanalyse