PLAYNATION NEWS Guild Wars

Guild Wars - Übersicht zum Patch

Von Redaktion - News vom 01.06.2005, 00:00 Uhr

Die Jungs von ArenaNet stehen nicht still, auch diese Woche bescheren die Entwickler einige Verbesserungen per Auto-Update. So werden die Distrikte nun in verschiedene Sprachregionen unterteilt. Spieler werden standardmäßig in einem Distrikt platziert, das ihrer gegenwärtigen Sprachauswahl entspricht.  Selbstverständlich können alle Interessierten in ein anderes Sprachdistrikt reisen.

Alle weiteren Verbesserungen findet Ihr hier in einer kurzen Auflistung:

  • Um einen Gildenkampf zu beginnen und eine Herausforderung auszusprechen oder anzunehmen, benötigt jedes Team mindestens einen Gildenoffizier. Dieses System soll dabei helfen, die Möglichkeit mutwilliger oder achtloser Handlungen durch ein Gildenmitglied einzuschränken und dadurch die Wertung von Gilden besser zu schützen.
  • Gewonnene Runen werden vor ihrer Identifizierung Informationen wie ihre Klasse und ob sie klein, groß oder überlegen sind, anzeigen. Das Identifizieren ist nach wie vor notwendig, um das Attribut der Rune anzuzeigen und sie freizuschalten. Diese Änderung betrifft nur neu gewonnene Runen und gilt nicht rückwirkend auf bereits vorhandene, nicht identifizierte Runen.
  • Etlichen Karten hoher Stufen werden zusätzliche Bossmonster-Orte hinzugefügt. Damit wird die Rate, mit der Spieler Elite-Fertigkeiten erhalten, erhöht.

KOMMENTARE

News & Videos zu Guild Wars

Guild Wars Guild Wars - Zehn Jahre und ein Rückblick: Wie begann alles? Guild Wars Guild Wars - Weihnachten im Hochsommer Guild Wars Guild Wars - ArenaNet könnte das Spiel ewig erhalten Guild Wars Guild Wars - Keine neuen Inhalte für das Live-Game The Culling 2 The Culling 2 - Nach zwei Tagen keine Spieler mehr auf den Servern Zombieland 2 Zombieland 2 - Kommt im Herbst 2019 in die Kinos, Originalbesetzung bestätigt
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Warum die Lizenz an CD Projekt RED ging