PLAYNATION NEWS GTA 5

GTA 5 - Aufgrund der Darstellung von Gewalt an Frauen nimmt Target das Spiel aus dem Verkauf [UPDATE]

Von - News vom 04.12.2014, 21:55 Uhr
GTA 5 Screenshot

Eins muss man dem australischen Händler Target lassen: Es nimmt sich das Feedback seiner Kunden an. So berichten viele Käufer von einer beunruhigenden Darstellung von Gewalt an Frauen in dem Open World-Titel GTA V, was den Händler dazu veranlasste, das Spiel aus dem Sortiment zu nehmen.

Update, 04.12.2014, 21:55 Uhr:

Auch Kmart hat sich dazu entschlossen, den Titel aus dem Verkauf zu nehmen - als Reaktion auf eine Petition mit 45.000 Unterschriften. Man sei "absolut gegen Gewalt an Frauen" und habe sich nach einer sorgfältigen Prüfung zu dieser Entscheidung verpflichtet gefühlt. Take-Two zeigte sich enttäuscht und erklärte, dass GTA 5 "hervorragende Kritiken eingefahren hat und von dutzenden Millionen Spielern aus aller Welt genossen wird".

Ursprüngliche Meldung, 03.12.2014, 16:55 Uhr:

Der australische Händler Target hat GTA V aus dem Sortiment genommen, nachdem viele Kunden davon berichteten, dass in dem Spiel Gewalt an Frauen verherrlicht wird. So heißt es, dass einige Käufer den Inhalt als bedenklich einstufen. Target formuliert es folgendermaßen:

"Wir haben mit vielen Kunden in den letzten Tagen über das Spiel gesprochen, und es gibt einen signifikanten Grad der Besorgnis in Bezug auf den Inhalt des Spiels. Wir hatten auch Kunden-Feedback, die unseren Verkauf unterstützt haben und wir respektieren diese Sichtweise. Dennoch ist unsere Entscheidung, den Verkauf zu stoppen, im Einklang mit der Mehrzahl der Sichtweise unserer Kunden," erklärte der Manager für Unternehmensangelegenheiten Jim Cooper.

Unabhängig davon, dass GTA V nun nicht mehr über Target zu erstehen sein wird, bleiben andere R-rated Inhalte, wie DVDs und Spiele, weiterhin im Sortiment.

"Während diese Produkte oftmals Szenen beinhalten, den manche Kunden als anstößig empfinden, in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle, glauben wir, dass es angemessene Produkte sind, die wir erwachsenen Kunden verkaufen können. Im Falle von GTA V allerdings haben wir auf das starke Feedback gehört, dass das etwas ist, von dem sie nicht wollen, dass wir es verkaufen."

Wie schätzt ihr diese Situation ein? Könnt ihr die Entscheidung Targets nachvollziehen oder haltet ihr sie für übertrieben?

KOMMENTARE

News & Videos zu GTA 5

GTA 5 GTA 5 - Fliegendes Motorrad Oppressor MK II und Benefactor Terrorbyte kommen morgen GTA 5 GTA 5 - Viele weitere Inhalte sollen laut Take-Two noch folgen GTA 5 GTA 5 - B-11 Strikeforce jetzt verfügbar und neuer Resident-DJ GTA 5 GTA 5 - Fliegendes Motorrad Oppressor MK II könnte bald ins Spiel finden GTA 5 GTA 5 - Solomuns offizielles Musikvideo zu "Customer Is King" GTA 5 GTA 5 - Die Nachtclubs kommen! The Elder Scrolls: Legends The Elder Scrolls: Legends - Ohne Crossplay, ohne uns! Bethesda übt erstmals Druck auf Sony aus Release-Vorschau Release-Vorschau - Diese Games erscheinen in der nächsten Woche!
News zu Rainbow Six: Siege

LESE JETZTRainbow Six: Siege - Verteidigerin Clash erhält ein Elektro-Einsatzschild